| 20:48 Uhr

CDU-Ehrung
Er stellt Menschen in den Mittelpunkt

Harald Kraußhaar vom Verband Wohneigentum
Harald Kraußhaar vom Verband Wohneigentum FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken/Fischbach. Die CDU Fraktion im Regionalverband hat im Saarbrücker Schloss unabhängig von Parteizugehörigkeiten verdiente Mitglieder der Zivilgesellschaft geehrt. Drei kommen aus dem Sulzbach- und Fischbachtal. Wir stellen diese Persönlichkeiten vor.

Harald Kraußhaar (57) ist der Vorsitzende des Verbandes Wohneigentum (ehemals Siedlergemeinschaft) in Fischbach. Dieser Verein, der im alten Schulhaus seine Räume hat, ist ein Zusammenschluss von rund 500 Immobilienbesitzern, meist Inhabern kleinerer Eigenheime, die sich gegenseitig unterstützen. Man muss den Garten pflegen, wie das geht, zeigen einem die Experten des Verbandes. Man braucht ein spezielles Gerät, der Verein hat dafür einen Fundus. Man hat einen Nachbarschaftsstreit, die Rechtsberatung gibt’s beim Verband.


Aber das ist noch lange nicht alles und erklärt  auch nicht den weit über Fischbach hinausgehenden Zuspruch des Vereins, der bei seinen Mitgliederversammlungen bis zu 250 Teilnehmer in der Turnhalle Göttelborn begrüßen kann und bald eine größere Halle brauchen wird.

„Wir bieten Seniorennachmittage an, jede Woche. Dabei wird auch immer gekocht. Dann haben wir ein Freizeitprogramm für Kinder, ein jährliches Zeltlager und eine Ferienfreizeit, die innerhalb weniger Tage immer ausgebucht ist“, erzählt Kraußhaar. Der ehemalige Bergmann, der in Maybach und Reden unter Tage war, ist in Pension. Der Verband Wohneigentum ist sein Steckenpferd. Im Sommer verleiht der Verein eine Hüpfburg an andere Vereine, oft kostenlos. „Das ist gute Werbung für uns“, sagt Kraußhaar. Er selbst fährt mit den Spieleanhänger seines Verbandes durch die Region. Mitglieder gewinnt er dabei fast immer – so ganz nebenbei. Denn selbst die Teilnahme an den Freizeiten stehe jedem offen.

„Wenn die Kinder zweimal mitgefahren sind, werden die Eltern ganz allein Mitglied bei uns“, weiß er und verzichtet darauf, die Mitgliedschaft zur Bedingung zu machen. Das zahle sich aus. Seit Jahren gewinnt der Verein aus Fischbach den verbands­internen Wettbewerb zur Mitgliederwerbung. Und im Bundeswettbewerb gewann Fischbach vor zwei Jahren den zweiten Preis. Vor fünf Jahren ließ man die Tradition des Krautschneidens wieder aufleben. Das sei heute ein Volksfest in Fischbach. Am Fetten Donnerstag gibt es ein Fastnachtprogramm für Senioren im Siedlerheim. „Und die Kinder wollen wir vom Handy wegbekommen. Bald bieten wir Reparaturkurse an. Sie sollen in der Werkstatt kleine Dinge reparieren. Das kommt bestimmt auch gut an“, ist die nächste Idee des rührigen Vorsitzenden.

(bub)