| 23:53 Uhr

Am Mittwoch im Festsaal
Der Stadtrat berät morgen über Lärm und Blitzer

Friedrichsthal. Die Stadtratsmitglieder kommen an diesem Mittwoch, 26. September, um 17 Uhr im Festsaal des Rathauses zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Dabei geht es laut Tagesordnung auch um die Fortschreibung des Lärmaktionsplanes für die Stadt.

Dazu hatte die Fraktion von Bündnsi90/Grüne seinerzeit einen Antrag eingereicht, der nach den Worten von Dr. Horst-Henning Jank aus der Fraktion, eigentlich hätte auf die Tagesordnung der September-Sitzung genommen werden sollen. In der Einladung zur Sitzung steht der Antrag nicht. Damals hatten die Grünen eine Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in hoch belasteten Bereichen der Hauptverkehrsstraßen sowie eine Prüfung der Einsatzmöglichkeiten eines beweglichen Geschwindigkeitsmessgeräts beantragt.


Eben dazu kommt jetzt aber ein Antrag der CDU-Fraktion, der auf der Tagesordnung steht. Darin fordern die CDUler die Kosten für den Kauf/die Miete eins mobilen Geschwindigkeitsüberwachungsgerätes sowie den „voraussichtlichen entstehenden Mehraufwand personeller Art“ und den Unterhaltungsaufwand zu ermitteln.

Des Themas Geschwindigkeitsüberwachung in der Stadt nimmt sich auch die Koalition von SPD und Linken an. Die Räte beantragen laut Tagesordnung für die morgige Sitzung „die Installation eines stationären Blitzers in der Grühlingsstraße“. Das solle der Eindämmung des Verkehrslärms und der Erhöhung der Sicherheit der Anwohner dort dienen.



(thf)