Der Kunstrasenplatz soll saniert werden

Der Kunstrasenplatz soll saniert werden

Geschätzt rund 70 000 Euro muss Hellas selbst aufbringen, wenn der Kunstrasenplatz saniert werden soll. Für den Rest der insgesamt benötigten rund 300 000 Euro hofft der Verein auf Fördermittel und Spenden. Das wurde bei der Mitgliederversammlung in der Stadionklause deutlich.

Die gut besuchte Mitgliederversammlung des SV Hellas 05 Bildstock in der Stadionklause stand ganz im Zeichen der Vorstandsneuwahlen. Die wichtigsten Neubesetzungen: Künftiger Spielausschussvorsitzender ist der bisherige langjährige Jugendleiter und Trainer der 2. Mannschaft, Walter Thorn. Neuer verantwortlicher Jugendleiter wird Volker Bach, der bislang stellvertretender Jugendleiter war. Wie der Verein weiter meldet, setzt sich der neue Vorstand so zusammen: 1.Vorsitzender: Manfred Plaetrich, 2. Vorsitzender: Mark Augustin, Geschäftsführer: Marcel Mossmann, Stellvertreter: Tim Hollinger, Hauptkassierer: Alfred Federkeil, Stellvertreter: Marco Farace, Spielausschussvors.: Walter Thorn, Stellvertreter: Mathias Eisel, Jugendleiter: Volker Bach, Stellvertreter: Burak Balci, Presse-u. Öffentlichkeitsarbeit: Irmhild Plaetrich, Stellvertreter: Marc Plaetrich. Zu Beisitzern wurden gewählt: Gerd Hussong, Hans Müller , Nico Barretta und Rade Matic; Günter Hofmann wurde erneut als Ehrenamtsbeauftragter dem Vorstand kooptiert. Kassenprüfer des Vereins sind für die nächsten zwei Jahre Erik Schuh und Janik Zimmer.

Als eine zentrale Aufgabe der nächsten zwei Jahre sieht die Hellas-Mitgliederversammlung die dauerhafte Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Spielbetriebs auf der im Jahr 2004 errichteten vereinseigenen Sportanlage am Maybacher Weg an. Sie beschloss daher einstimmig die Generalsanierung des Kunstrasenplatzes mit einer geschätzten Gesamtinvestition in Höhe von etwa 300 000 Euro und billigte im Hinblick auf ein derzeit bis zum Jahre 2018 befristetes Sonderförderprogramm des Ministeriums für Inneres und Sport des Saarlandes die entsprechenden Förderanträge des (alten) Vorstandes an die Sportplanungskommission und an die Stadt Friedrichsthal. Ausweislich eines vorläufigen Finanzierungsplans verbliebe für den Verein nach Abzug von Fördermitteln und erhofften Spenden ein im Kreditwege zu finanzierender Restbedarf von rund 70 000 Euro .

Zudem beschloss die Mitgliederversammlung mit Wirkung vom 1. Juli 2017 eine Anhebung des monatlichen Mitgliedsbeitrags für Kinder und Jugendliche auf 5 Euro . Der Beschluss erfolgte im Einvernehmen mit dem Vorstand des Nachbarvereins DJK Bildstock , dessen Mitgliederversammlung ebenfalls über eine Beitragsanhebung auf 5 Euro für Kinder und Jugendliche abstimmen wollte. Die im April dieses Jahres geschlossene vertragliche Vereinbarung zwischen beiden Vereinen über die seit dem Jahr 2001 bestehende Spielgemeinschaft (SG) im Jugendbereich sieht insoweit vor, dass die Mitgliedsbeiträge für Jugendspieler in beiden Stammvereinen zur Vermeidung von Mitgliedschaftskonkurrenz gleich hoch sein müssen. Der Beschluss des SV Hellas 05 steht deshalb unter dem ausdrücklichen Vorbehalt, dass die DJK Bildstock einen gleichartigen Beschluss fasst, so die Vereinsangaben abschließend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung