| 21:37 Uhr

Anerkennung für Athleten
Das große Schaulaufen der Meister

Sportler und Offizielle bei der Ehrung in Bildstock.
Sportler und Offizielle bei der Ehrung in Bildstock. FOTO: Iris Maria Maurer
Friedrichsthal. Die Friedrichsthaler Nachwuchssportler machen der Stadt ganz besonders viel Ehre. Aber auch andere Erfolgreiche wurden jetzt einzeln ausgezeichnet. Von Patric Cordier

Für die Einen ist es doch „nur Sport“ und „irgendwo Privatvergnügen“. Für die Anderen sind die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler auch eine ganz besondere Visitenkarte für eine Kommune. Vergangenen Freitag hat die Stadt Friedrichsthal ihre sportlichen Repräsentanten ausgezeichnet. Dabei durfte Bürgermeister Rolf Schultheis vor allem jungen Athletinnen und Athleten aus dem Nachwuchsbereich zu ihren teilweise herausragenden Leistungen gratulieren und gemeinsam mit dem Stadtsportverband kleine Geschenke überreichen - neben Preisen erhielten dieses Jahr die Einzelsportler auch eine Medaille mit Prägung des Rechtsschutzsaales Bildstock.


„Vereine haben es in der heutigen Zeit nicht immer einfach. Egal, ob es um das Werben oder Erhalten von Mitgliedern, Förderung von Talenten, Gewinnung von Ehrenamtlichen oder dem Finden der geeigneten Sportstätte geht“, sagte Schultheis, „hier versucht jedoch die Stadt Friedrichsthal trotz der angespannten finanziellen Situation durch Sanierungen der Sportplätze, Tartanbahnen und Hallen, den Vereinen und ihren Mitgliedern bestmöglich unter die Arme zu greifen“.

Unter den vielen besonderen Leistungen ragt unter anderem Paul Kopp heraus. Der Schüler vom TV Bildstock wurde beim Drei-Stunden-Marathon mit dem Mountainbike in der Schülerklasse deutscher Meister im Team. Wieder einmal gemeinsam und einzeln stark waren die Ju-Jutsu-Sportler aus Bildstock. Elia Kassel (U12) und Marie-Claire Noss (U18) im sogenannten Fighting sowie Fabienne Paul und Amélie D‘Angelillo (U10) im Jugend-Duo holten Saarlandmeistertitel nach Friedrichsthal.



Yannis Künstle vom Schwimmverein Friedrichsthal wurde unter anderem Saarlandmeister der Junioren über 50 Meter Brustschwimmen auf der Kurzbahn. Dass sich im Sport - und besonders im Schwimmen - Erfahrung und Ausdauer auszahlen können, bewies Katrin Donnevert. Sie wurde bei den deutschen Meisterschaften über 1500 Meter und im Freiwasser über 2500 Meter jeweils Dritte in der Altersklasse AK 35.

„Hinter den guten Leistungen der Sportlerinnen und Sportler stehen aber auch immer Trainer und Betreuer. Genauso wie die oft vergessenen Helferinnen und Helfer, die Platzwarte und alle, die mit Herzblut bei der Sache sind. Und die machen ihren Job meistens ehrenamtlich“, sagte Schultheis. Dass sich diese Jugendarbeit lohnt, zeigen die Ergebnisse. Weil sich die aber nur selten in materieller Hinsicht auszahlt, gab es für Hellas Bildstock, TV Bildstock, SG Friedrichsthal/Bildstock, den Ju-Jusu Club, den Schwimmverein und die Leichtathleten des SC Friedrichsthal Schecks zur Unterstützung der Nachwuchsförderung. Auch der Kneipp-Verein Friedrichsthal-Bildstock für sein „vielfältiges Angebot für Jung und Alt“ sowie der Reha- und Breitensportverein Friedrichsthal für sein „soziales Engagement und die Integration von Menschen mit Handicap im Sport“ wurden von Schultheis nicht vergessen.

„Diese Ehrung ist eine tolle Geschichte“, sagte Thomas Lamber vom Kneipp-Verein, „es ist eine Auszeichnung für die Aktiven und die Vereine. Mich freut besonders, dass neben den Spitzenleistungen auch der breitensportliche Ansatz nicht übersehen wird“.

Neben den bereits erwähnten haben auch Alexander Graber (DJK Bildstock, Bogenschießen), Samuel Bonanati (TV Bildstock, Radfahren), Amelie Vogt, Leonie Madou, Emmi Kacanja, Sophie Sperlin, Hanah Abel (alle TV Bildstock, Turnen), Zoe-Angelina Bonenberger (Ju-Jutsu Club Bildstock), Rieke Graber, Louisa Flachsland, Tobias Hau (alle SC Friedrichsthal Leichtathletik), Lennard Künstle, Niklas Stenger, Manuel Christmann, Tobias Bauer, Michael Karaka, Max Simonett (alle Schwimmverein Friedrichsthal) Werbung für ihre Stadt gemacht.

Außerdem wurden die B- und C-Jugend-Fußballer der SG Hellas Bildstock für den Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse geehrt.