21 Wolkenkinder bedanken sich mit „Feuerwehr“-Muffins

21 Wolkenkinder bedanken sich mit „Feuerwehr“-Muffins

(red) Die 21 Mädchen und Jungen aus der Wolkengruppe der städtischen Kindertagesstätte Hoferkopf besuchten an zwei Tagen die Friedrichsthaler Feuerwehr.

Liebevoll und einfühlsam kümmerten sich die Feuerwehrleute Markus Schmidt, Thorsten Bickelmann, Tanja Altmeier und Dirk Lorang um die kleinen Besucherinnen und Besucher. Es gehört schon zur festen Tradition, dass die "Wolkenkinder" den Floriansjüngern im Frühjahr einen Besuch abstatten. Was gibt es da nicht alles zu bestaunen? Große Löschfahrzeuge, eine mit Uniformen, Helmen und Einsatzkleidung voll bestückte Mannschaftsumkleide, jede Menge Werkzeug und viele Schläuche, Schlauchkupplungen, die große Wagenhalle, die Lautsprecher und Funkgeräte: Alles war für die Besucher neu, wurde entdeckt und gleich ausprobiert. Löschbezirksführer Schmidt hatte gemeinsam mit Dirk Lorang die Mädchen und Jungen auf deren Besuch bei der Wehr vorbereitet.

Die Wolkenkinder hatten auch ein Liedchen zur Begrüßung einstudiert und konnten damit ihre besonders freundschaftliche Beziehung zum Ausdruck bringen. Da war es ganz selbstverständlich, dass aus Löschbezirksführer Schmidt, der bei allen Kindern beliebte "Smiffie" wurde. . . und er schon von Weitem von den Kindern lautstark begrüßt wurde.

Bei dem Besichtigungstermin an der Feuerwache Grubenstraße konnten die kleinen Gäste mit Hilfe der fachkundigen Betreuer all die großen Fahrzeuge und technischen Einrichtungen erkunden. Richtig lebhaft wurde es, als man eigens für die Gäste Löschschläuche auslegte und bei schönstem Wetter nach Herzenslust drauf los "gelöscht" werden konnte.

Am Ende der Woche kam die Feuerwehr wieder bei der KiTa Hoferkopf vorbei - dazu hatten die Kinder ein richtiges kleines Fest vorbereitet: Die Wolkengruppen hatten mit Unterstützung von Jacqueline Fuchs eigens leckere "Feuerwehr"-Muffins gebacken. Da freuten sich Markus (Smiffie) Schmidt und Dirk Lorang natürlich ganz besonders, so die Wehr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung