| 20:29 Uhr

Historische Analyse
Frankreich, Deutschland und die Weltkriege

Saarbrücken. (red) In der Reihe „Macrons neues Frankreich – Hintergründe, Reformansätze und deutsch-französische Perspektiven“ hält Prof. Rainer Hudemann am Donnerstag, 17. Mai, 18 Uhr, im Stadtarchiv den Vortrag „Geteilte Erinnerung? Zum Umgang mit den beiden Weltkriegen in Deutschland und Frankreich“. Frankreichexperte Hudemann zeigt, wie die Konfrontation mit dem Erbe der Weltkriege die Unterschiede in den politischen Kulturen beider Länder zum Ausdruck bringt. Diese Reihe konzipierte das Stadtarchiv mit dem Frankreichzentrum der Uni. Der Eintritt ist frei.

(red) Was tut sich politisch bei unseren Nachbarn? In der Reihe „Macrons neues Frankreich – Hintergründe, Reformansätze und deutsch-französische Perspektiven“ hält Professor Rainer Hudemann an diesem Donnerstag, 17. Mai, 18 Uhr, im Saarbrücker Stadtarchiv den Vortrag „Geteilte Erinnerung? – Zum Umgang mit den beiden Weltkriegen in Deutschland und Frankreich“.


Frankreichexperte Hudemann will in dem Vortrag zeigen, wie auch die Konfrontation mit dem Erbe der Weltkriege die Unterschiede in den politischen Kulturen beider Länder zum Ausdruck bringt. Das Konzept zu der Reihe „Macrons neues Frankreich“ hat das Saarbrücker Stadtarchiv gemeinsam mit dem Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes entwickelt. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Adresse: Das Stadtarchiv Saarbrücken befindet sich im Stadtteil Alt-Saarbrücken, Deutschherrnstraße 1.