| 20:28 Uhr

Nordmanntannen und Fichten
Forstabteilung der Stadt bietet Weihnachtsbäume an

Saarbrücken. Die Forstabteilung des Amtes für Stadtgrün und Friedhöfe bietet von Samstag, 9. Dezember, bis Samstag, 23. Dezember, frisch geschlagene Weihnachtsbäume zum Verkauf an.

Die Bäume werden täglich von 11 bis 18 Uhr im Wildpark im Außenbereich des Uhu-Pavillons und im Innenhof der städtischen Forstabteilung (Meerwiesertalweg 140) verkauft. Angeboten werden Nordmanntannen und Fichten.


Die Nordmanntannen stammen aus dem Saarbrücker Stadtwald, der nach den strengen Kriterien vom Verein Naturland und Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert ist. Der Einsatz von Chemikalien und Kunstdünger ist nach diesen Kriterien verboten. Die Bäume brauchen acht bis zehn Jahre, bis sie geschlagen werden können. Bis dahin mähen Forstwirte sie ein- bis zweimal im Jahr frei. Zwischenzeitlich weiden die Shropshire-Schafe aus dem Wildpark das Gras um die Weihnachtsbäume herum ab. Dabei düngen die Tiere gleichzeitig die Kulturfläche biologisch, meldet die Stadt.

Die Bäume sind frisch und haben keine Kühlhauslagerung hinter sich – im Gegensatz zu importierten Bäumen aus dem Ausland, schreibt die Stadt. Sie seien erst unmittelbar vor dem Verkauf aus den Kulturen genommen worden, sodass immer frische Ware im Angebot ist. Die Fichten stammen nicht aus dem Stadtwald, sondern aus saarländischen Wäldern und seien ebenfalls frisch eingeschlagen. Die Nordmanntannen kosten 20 Euro pro laufendem Meter, die Fichten zehn Euro.

Wer schon vorher Bäume erwerben will, kann diese bei der Forstabteilung unter Tel. (06 81) 905-23 10 vorbestellen und an der Dienststelle im Meerwiesertalweg abholen.