Forschungsschiff MS Wissenschaft informiert über Künstliche Intelligenz

Wissenschaft sucht Nachwuchs : Forschungsschiff legt am Saarufer an

Das Forschungsschiff „MS Wissenschaft“ macht von Mittwoch, 31. Juli, bis Sonntag, 4. August, Halt am Saarufer hinter der Congresshalle in Saarbrücken. In diesem Jahr dreht sich auf dem Ausstellungsschiff alles um das Thema Künstliche Intelligenz (KI).

Mitmach-Exponate direkt aus der Forschung geben Einblicke in die Entwicklung und Anwendung der Künstlichen Intelligenz. Die Ausstellung an Bord der „MS Wissenschaft“ zeigt beispielsweise, wie Bild- und Spracherkennung funktionieren. Außerdem können KI-Profis und KI-Neulinge ihr Wissen in einem Quiz testen und erweitern. Schachspielerinnen und Schachspieler messen sich mit Computern, Musikbegeisterte können mit KI Musik machen. Sportfans spielen gegen einen virtuellen Handball-Torhüter, und Kunstinteressierte lassen sich von einem „intelligenten“ Spiegel in ein impressionistisches Kunstwerk verwandeln. Am Auftaktabend, Mittwoch, 31. Juli, zeigt das Filmhaus um 18.30 Uhr in Kooperation mit „Wissenschaft im Dialog“ den Dokumentarfilm „Pre-Crime“. Als Experte für die anschließende Diskussion ist Andreas Sesing vom Institut für Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes eingeladen.

Die Ausstellung ist zentraler Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von „Wissenschaft im Dialog“ ausgerufenen „Wissenschaftsjahrs 2019 – Künstliche Intelligenz“.

Die Macher richten sie insbesondere an Schulen, Jugendliche und Familien und wird ab zwölf Jahren empfohlen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung