1. Saarland
  2. Saarbrücken

Feuerwehr rückt zu Wohnungsbrand in Saarbrücken in der Fenner Straße aus

Fenner Straße : Verwirrter Mann zündelt in seiner Wohnung – und ruft die Polizei

In der Fenner Straße in Saarbrücken hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Der Eigentümer der betroffenen Wohnung gibt an, selbst Verursacher des Feuers zu sein.

Die Berufsfeuerwehr Saarbrücken ist am Mittwochmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Fenner Straße gerufen worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich alle Bewohner des Hauses bereits ins Freie gerettet. Die Feuerwehrleute mussten sich gewaltsam Zugang zu den brennenden Räumen im zweiten Stock verschaffen, brachten das Feuer dann aber schnell unter Kontrolle. Danach lüfteten sie die leere Wohnung. Verletzt wurde niemand.

Die Anwohner konnten anschließend zügig in ihre Unterkünfte zurückkehren. Nach dem Ende der Löschaktion meldete sich der Inhaber der Brandwohnung und gab an, er sei der Brandverursacher. Die Polizei ermittelt in dieser Sache noch. Ersten Angaben eines Polizeisprechers zufolge soll der Mann geistig verwirrt sein und in seiner Wohnung absichtlich Gegenstände angezündet haben. Bis vor Kurzem sei er noch in einer Betreuungsanstalt untergebracht gewesen. Obwohl der Sachschaden nur gering ist, kann die Unterkunft wegen der Rauchentwicklung derzeit nicht bewohnt werden.

Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit vier Helfern und die Polizei mit drei Kommandos sowie dem Kriminaldauerdienst vor Ort.