| 21:01 Uhr

Müllabfuhrtermine
Festtage wirken sich auf die Müllabfuhrtermine aus

Saarbrücken. Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Stadt Saarbrücken erinnert daran, dass sich die Abfuhrtermine für die Rest-, Bioabfall-, Papier- und Wertstofftonne sowie für die gelben Säcke wegen Weihnachten und Neujahr verschieben. Teilweise sind sie vorverlegt.

Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Stadt Saarbrücken erinnert daran, dass sich die Abfuhrtermine für die Rest-, Bioabfall-, Papier- und Wertstofftonne sowie für die gelben Säcke wegen Weihnachten und Neujahr verschieben. Teilweise sind sie vorverlegt.


Für das Leeren der Tonnen gelten demnach folgende Änderungen: Die Abfuhrtermine von Montag, 25. Dezember, werden auf den morgigen Samstag, 23. Dezember, vorverlegt. Die folgenden Leerungstermine verschieben sich dagegen um jeweils einen Tag nach hinten. Die Abfuhr von Dienstag, 26. Dezember, ist daher also am Mittwoch, 27. Dezember. Die Leerungen von Freitag, 29. Dezember, sind somit am Samstag, 30. Dezember. An Neujahr, Montag, 1. Januar, gibt es keine Abfuhr. Sie wird am Dienstag, 2. Januar, nachgeholt.

Die folgenden Leerungstermine verschieben sich dementsprechend ebenfalls um einen Tag. Die Leerungen von Freitag, 5. Januar, sind am Samstag, 6. Januar. Ab Montag, 8. Januar, gilt für die Abfuhrtermine wieder der gewohnte Rhythmus.



Gleiches gilt für die Abfuhr der gelben Säcke durch die Firma Paulus sowie für die Abfuhr der Restmüll- und Altpapiergefäße der gewerblichen Kunden des ZKE.

Auf Neuerungen bei der Abfuhr der gelben Säcke weist der ZKE die Saarbrücker ebenfalls hin. Demnach übernimmt ab 2018 die private Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH aus Wiesbaden mit ihrer Niederlassung Neunkirchen die Sammlung der gelben Säcke in Saarbrücken.

Bürgerinnen und Bürger sollten beachten, dass sich wegen dieses Entsorgerwechsels für rund 100 Straßen in Saarbrücken ab Dienstag, 2. Januar, die Abfuhrtermine der gelben Säcke dauerhaft ändern. Die Feiertagsverschiebungen richten sich dann jeweils nach den geänderten Terminen. Das teilt die Stadtpressestelle mit.