FDP: Britz reagiert falsch auf „Saarbrooklyn“ und Spiegel-TV-Bericht

Spiegel-TV-Bericht : FDP: Charlotte Britz reagiert falsch auf „Saarbrooklyn“

Eine Fehlreaktion auf den „Saarbrooklyn“-Film von Spiegel TV wirft die FDP-Stadtratsfraktion Oberbürgermeisterin Charlotte Britz vor. Diese hatte Programmbeschwerde bei der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein eingelegt.

FDP-Fraktionschef Helmut Isringhaus fordert stattdessen „eine bessere Kommunalpolitik“. Die gezeigten Probleme existierten ja: viele brauchten hier Mindestsicherung. Es gebe Kinderarmut, Drogenrückstände sogar im Abwasser „und eine offene Drogenszene mit hoher Sterblichkeit und einem Schwerpunkt an der Johanneskirche“. Saarbrücken müsse mit Zukunftsinvestitionen und Hilfe von Bund und Land wirtschaftlich stärker werden, damit viele mehr verdienen und die „immensen Sozialkosten“ sinken. Daneben will die FDP die Entkriminalisierung weicher Drogen, bessere Vorbeugung und Unterbindung des Drogenhandels sowie konsequente Strafverfolgung bei schweren Delikten.