1. Saarland
  2. Saarbrücken

Fahrerflucht in Saarbrücken: Radfahrer erst nach 7 Stunden entdeckt

Radfahrer in Alt-Saarbrücken : Unfallopfer wegen Fahrerflucht erst nach sieben Stunden entdeckt

In Saarbrücken ist ein verletzter Radfahrer erst sieben Stunden nach einem Unfall mit einem Auto entdeckt worden – weil der Fahrer des Wagens davongerast war, ohne Hilfe zu rufen.

Das Unfallopfer wurde der Polizei in der Nacht auf Freitag um kurz nach ein Uhr gemeldet. Der 52-Jährige lag nahe des Kreisverkehrs am ZF-Werk in Alt-Saarbrücken auf der Straße – offenbar bewusstlos. Als ein Krankenwagen eintraf, war der Franzose ansprechbar. Die Rettungskräfte brachten ihn aufgrund mehrerer Prellungen und einer starken Unterkühlung ins Krankenhaus.

Der Polizei berichtete der Mann später, dass ihn am Vorabend gegen 18 Uhr ein Pkw erfasst habe. Der Radfahrer stürzte zu Boden, doch der Autofahrer habe sich nicht um ihn gekümmert. Er soll weitergefahren sein, in Richtung des Zubringers zur Autobahn A 6. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls.

Hinweise an die Polizei unter (0681) 9321230.