1. Saarland
  2. Saarbrücken

Erster Kunstautomat in Saarbrücken

Interview : Statt Zigaretten gibt’s in diesem Automaten nur gesunde Kunst

Sagen Sie mal Teil 18: Initiator des ersten Kunstautomaten im Saarland

Albert Herbig hat einen Schwamm in der Hand. Gerade schrubbt er den orangenen Automaten, der vor seiner Galerie hängt. Er entfernt einen Aufkleber. Auf dem Kasten prangt groß das Wort „Kunstautomat“.

Albert Herbig ist selbst Künstler. Er hat schon Kunstautomaten in anderen Städten gefüllt und im letzten Jahr einen nach Saarbrücken geholt.

Sagen Sie mal Herr Herbig, was genau ist denn ein Kunstautomat?

Albert Herbig: Ein Kunstautomat ist dieses Gerät, das wir hier sehen. Ein alter Zigarettenautomat in diesem Fall. Und in diesem Zigarettenautomaten sind keine ungesunden Produkte, sondern gesunde Kunstprodukte. Man kann hier Kunst ziehen von regionalen Künstlern, von überregionalen Künstlern. Man kann themenbezogene Kunst ziehen, wie zum Beispiel zum Marx-Jahr oder zum Luther-Jahr. Es ist ein sehr interessantes Angebot für alle, die für wenig Geld interessante Dinge aus dem künstlerischen Bereich erwerben wollen.

Passt Kunst denn überhaupt in einen alten Zigarettenautomaten?

Herbig: Ja, Kunst passt unbedingt in so einen Automaten rein.  In dem Automaten sind diese kleinen Päckchen (etwa die Größe einer Zigarettenschachtel, Anm. der Redaktion), der Künstler kann sich auf 5 mal 8 Zentimetern ausbreiten, und die Künstler machen das auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Man kann Zeichnungen, Aquarelle, Drucke, also alles Mögliche in diesen Päckchen finden. Sogar SD-Karten, auf denen Künstler oder Schauspieler Lyrik sprechen.

Gibt’s so einen Kunstautomaten nur in Saarbrücken?

Herbig: Nein, so einen Automaten gibt’s nicht nur in Saarbrücken. Das ist zwar der erste Kunstautomat hier im Saarland und somit natürlich auch der erste in Saarbrücken. Aber das ist Teil eines großen Projekts, „Kunstautomaten.com“, von Lars Kaiser. Es gibt inzwischen über 200 Kunstautomaten in ganz Europa, das Projekt hat 2001 begonnen in Potsdam und hat sich ausgebreitet über viele Länder.

Videos zu allen Teilen der Serie „Sagen Sie mal“ gibt es im Internet.

www.saarbruecker-zeitung.de/
videos-sagensiemal