Stand-Up-Paddling Ein Werbe-Profi paddelt durch Saarbrücken

Saarbrücken · Marcus Winkler hat schon viele Stärken der Landeshauptstadt entdeckt. Und er pflegt dort ein neues Hobby.

Marcus Winkler an seiner mobilen Stand-Up-Paddling-Station. Er gibt selbst Paddel-Kurse und freut sich über etwas sportliche Abwechslung von seinem Agentur-Alltag.

Marcus Winkler an seiner mobilen Stand-Up-Paddling-Station. Er gibt selbst Paddel-Kurse und freut sich über etwas sportliche Abwechslung von seinem Agentur-Alltag.

Foto: Sarah Tschanun

„Eigentlich war das mit der Promotion ein Nebenjob. Damit habe ich früh angefangen, schon während der Ausbildung zum Automobilkaufmann“, erinnert sich der 39-jährige Marcus Winkler. Mittlerweile führt er seit zehn Jahren eine der bekanntesten Werbeagenturen im Saarland und hat sich in der Region rund um Trier, Saarbrücken, Kaiserslautern und Luxemburg einen Namen gemacht. Naheliegend, dass er sie „Quattropolis“ genannt hat. Nun hat er sogar noch ein weiteres Berufsfeld für sich entdeckt: das Stand-Up-Paddling oder „Sup“, wie er es nennt und seit Mai am Kulturbiergarten an der Saar anbietet. „Das war aber so nie geplant.“