1. Saarland
  2. Saarbrücken

Ein Mann aus Saarbrücken sollte am Freitagabend ins Rastpfuhl-Krankenhaus

Angriff auf Rettungstdienst : 28-Jähriger wehrt sich gegen Transport ins Krankenhaus

Als ein 28-jähriger Mann aus Saarbrücken am Freitag, 11. September, gegen 22.15 Uhr ins Rastpfuhl-Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte sich dieser und wurde handgreiflich.

Zuvor war der Mann mutmaßlich alkoholbedingt zu Fall gekommen und hatte sich im Gesicht verletzt. Anstatt sich von der Rettungswagenbesatzung helfen zu lassen, beleidigte und bedrohte er diese bei der Ankunft am Krankenhaus. Anschließend nahm er noch einen Rettungsdienstmitarbeiter in den Schwitzkasten, bevor er von mehreren Beschäftigten des Krankenhauses überwältigt werden konnte. Auch gegenüber den gerufenen Polizeibeamten setzte sich der Mann zu Wehr, so dass er schließlich die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen musste. Ihn erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen. Ihm wurde auch eine Blutprobe entnommen. Durch die Angriffe des Mannes wurde niemand verletzt.