1. Saarland
  2. Saarbrücken

Ein Chor zu Gast in Sulzbach: Ein kirchenmusikalisches Erlebnis in Sulzbach

Ein Chor zu Gast in Sulzbach : Ein kirchenmusikalisches Erlebnis in Sulzbach

Das Publikum in der gut besuchten evangelischen Kirche in Sulzbach war gleich beim Intro ergriffen. „I will praise thee, o Lord“, sang der Konzert-Chor Süd-Hessen. Danach begrüßte der Bezirksvorsteher der Neuapostolischen Kirche, Harry Königstein, die Zuhörer, darunter Vertreter der evangelischen Kirche sowie des Dialoges der Religionen. Dirigent Burkhardt Schmitt führte dann mit einer kurzweiligen Moderation durch das Programm. Er brachte dem Publikum alle Stücke mit einer kurzen Einleitung zum besseren Verständnis nahe. Die Motette von Johann Sebastian Bach „Komm, Jesu, komm“ wurde vor seiner vollständigen Aufführung durch kurze Phrasen des Chores erschlossen. Es ging darum, wie der Komponist es verstanden hat, unterschiedliche Gefühle musikalisch auszudrücken.

Auch eingehende Melodien wie beim italienischen „Poni signore“, welches der Chor auch schon in Rom interpretieren durfte, erfreuten die Besucher. Oder „The ground“, das mit Klavierbegleitung vorgetragen wurde und in einem außerordentlich lange gehalten Ton endete. Nachdem die letzte Motette „Cantus Gloriosus“ von Jozef Swider verklungen war, bedankte sich das Pubilkum mit Ovationen.