1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Wie man die eigene Wohnung alterstauglich machen kann

Wie man die eigene Wohnung alterstauglich machen kann

Zu einer Veranstaltung unter der Überschrift ,,Wohnungsanpassung und Wohnberatung" lädt die Volkshochschule Dudweiler ein.In ihrem Vortrag informiert die Diplom-Ingenieurin, Architektin und zertifizierte Wohnberaterin Doris Schütz darüber, wie man auch im Seniorenalter trotz körperlicher Gebrechen noch bequem in den eigenen vier Wänden leben kann.

Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass der überwiegende Teil der Bevölkerung möglichst selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden und in vertrauter Nachbarschaft alt werden möchte, schreibt die VHS. Voraussetzung dafür sind Wohnungen mit möglichst wenigen Barrieren, in denen die Bewohner auch mit körperlichen Einschränkungen gut leben können. Doch welche Möglichkeiten gibt es, die eigene Wohnung den sich verändernden Bedürfnissen und Fähigkeiten anzupassen? Wie kann mich eine umfassende Wohnberatung dabei unterstützen, und welche Fördermittel gibt es?

Die Beraterin der Verbraucherzentrale stellt Umbaubeispiele zu den Themen Zugangsbereich der Wohnung, Treppen, Bäder und Küche vor. Sie gibt ferner praktische Tipps, wie man auch ohne teure Umbaumaßnahmen die eigene Wohnung "alterstauglich" machen kann und erläutert die aktuellen Fördermöglichkeiten. Der kostenlose Vortrag findet am nächsten Donnerstag, 25. Februar, um 19 Uhr im Bürgerhaus Dudweiler statt.

Mehr Informationen und Anmeldung (Kurs 8808) bei der VHS unter Tel. (0 68 97) 76 58 66; E-Mail: vhs-dudweiler@t-online.de.

vhs-saarbruecken.de