| 19:06 Uhr

Wer sichert sich die ersten Punkte?

Bernd Eichmann, Trainer des TuS Herrensohr, erwartet für das heutige Spiel von seinen Spielern vor allem Kampf. Foto: Schlichter
Bernd Eichmann, Trainer des TuS Herrensohr, erwartet für das heutige Spiel von seinen Spielern vor allem Kampf. Foto: Schlichter FOTO: Schlichter
Herrensohr. Der Start ist missglückt: Sowohl der TuS Herrensohr als auch die DJK Bildstock haben ihre Auftaktspiele in der Saarlandliga verloren. Im direkten Duell wollen heute beide die ersten Punkte der Saison einfahren. Dominik Dix

In der vergangenen Spielzeit dominierte der TuS Herrensohr um Trainer Bernd Eichmann die Fußball-Verbandsliga Südwest nach Belieben, gerade einmal zwei Spiele gingen verloren. Nach dem Aufstieg in die Saarlandliga ging der Start in der neuen Klasse in die Hose. Am vergangen Samstag unterlag die Mannschaft beim SC Halberg Brebach mit 0:1. Doch am heutigen Mittwoch hat der TuS ab 19 Uhr im ersten Heimspiel gegen Vorjahresaufsteiger DJK Bildstock die Chance, die ersten Punkte einzufahren. Leicht wird das aber nicht.


Bereits in der Vorbereitung hatte Eichmann prophezeit, dass die diesjährige Saison anders verlaufen wird, als man das aus der Verbandsliga gewohnt war: "Wir konnten letztes Jahr eigentlich in jeder Konstellation und Formation auflaufen, wir waren uns sicher, dass wir punkten werden. Das wird dieses Jahr nicht so sein. Diese Spielklasse ist körperbetonter, härter, umkämpfter. Wir müssen erst mal lernen dagegen zu halten."

Das funktionierte in der ersten Halbzeit gegen den SC Halberg gut, die Brebacher hatten wenige Torchancen und kamen nur durch einen Foulelfmeter zum 1:0-Erfolg. "Das ist natürlich unglücklich gelaufen", so Eichmann. "Allerdings hat man unserer Truppe auch angemerkt, dass die Frische fehlt. Wir sind derzeit stark von Verletzungen gebeutelt."

In der Vorbereitungszeit bestand der Kader des TuS zwischenzeitlich aus nur zehn einsatzbereiten Feldspielern. Es fielen nahezu alle Leistungsträger aus, unter anderem Angreifer Jens Hartz mit einem Muskelfaserriss und Mittelfeldmann Marvin Jung mit einer Blessur am Meniskus. Kapitän Kai Rohrbacher ist inzwischen ins Team zurückgekehrt, hat jedoch noch einen Trainingsrückstand aufzuholen. Unter diesen Umständen ist die Niederlage im ersten Spiel zumindest nicht verwunderlich. Gegen die DJK hat Eichmann seine Mannschaft auf Kampf eingeschworen: "Ich erwarte einfach, dass meine Spieler vollen Einsatz zeigen, jeder soll sich auf dem Platz zerreißen."

Doch auch Bildstock hat etwas gutzumachen. Nach dem verlorenen Saisonauftakt gegen die SV Elversberg II (1:3) sollen drei Punkte her. Ein Lichtblick ist der Torerfolg des Spitzenstürmers Christopher Linn, der sich gegen die Elversberger Defensive durchsetzen konnte. "Eigentlich waren wir die spielbestimmende Mannschaft, haben viel Druck gemacht und uns unzählige Torchancen erarbeiten können. Nur die Verwertung hat nicht gestimmt, in dem Punkt waren die Elversberger abgeklärter", fasste Trainer Björn Klos das Spiel zusammen. "Wenn wir allerdings gegen Herrensohr genauso organisiert und druckvoll spielen, bin ich mir sicher, dass wir dort gewinnen werden."



Ein besonderes Lob vom Trainer erntete Offensivspieler Fabio Pelagi. Der A-Jugend-Spieler habe über 90 Minuten eine hervorragende Leistung erbracht und werde "auf jeden Fall in der Startelf stehen." Insgesamt kann Trainer Klos auf fast alle seine Stammspieler zurückgreifen. Auch die DJK hatte in der Vorbereitung mit etlichen Ausfällen zu kämpfen. Einzig Mittelfeldspieler Patrick Nickels ist derzeit nicht verfügbar. Der 24-Jährige zog sich bei einer Trainingseinheit einen Kreuzbandriss zu und fällt voraussichtlich für ein dreiviertel Jahr aus.