| 00:00 Uhr

Vier Stunden Frühjahrsputz: Ortsinteressenverein langte zu

Jägersfreude. Vier Stunden waren sie unterwegs. Sie durchstreifen die Hauptstraße, waren am Kindergarten, sammelten Müll auf dem Schulhof und machten schließlich am Ende noch den Festplatz sauber: An der Picobello-Aktion beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder der Vorstand des Ortsinteressenvereins Jägerfreude.Am Ende hatte die Herrschaften um den 1. Vorsitzenden Markus Schwarz mehrere graue Tüten voll mit Müll und Unrat, wie leeren Bier- und Cola-Dosen, Flaschen und Zigarettenschachteln und anderen Dingen, die von den ,,lieben" Mitmenschen achtlos weggeworfen wurden. Elmar Müller

Auf ihrem Beutezug fanden die Vorstandsmitglieder auch eine Holzpalette und einen noch gut erhaltenen Plastikschlitten.

Auch das jüngste Vereinsmitglied, die 26 Monate alte Louisa Hinkel, half wieder kräftig mit. "Louisa ist unsere Umweltschutzbeauftragte" meinte schmunzelnd Markus Schwarz.