1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Vielfältiges Angebot begeistert Besucher

Vielfältiges Angebot begeistert Besucher

Herrensohr. Die kleine Melanie wollte gar nicht mehr weg von den Puppen. Das fünfjährige Mädchen hatte vor allem die Puppe mit dem grau-grünen Strickkleid und der passenden Mütze in ihr Herz geschlossen

Herrensohr. Die kleine Melanie wollte gar nicht mehr weg von den Puppen. Das fünfjährige Mädchen hatte vor allem die Puppe mit dem grau-grünen Strickkleid und der passenden Mütze in ihr Herz geschlossen. Bei der siebten Kaltnaggischer Hobbyausstellung in der TuS-Halle zeigten Renate und Albert Fusenig sowie Edith Butz wieder einer großen Teil ihrer Sammlung von Celluloid-Puppen und Spielzeug. Wenige Schritte nebendran hatten Peter Meyer, Gerald Tornes und Frank Bengel vom Eisenbahn-Modellbahn-Club Dudweiler-Herrensohr eine kleine Anlage aufgebaut. Dort drehte sogar ein Saarbahn-Zug unaufhörlich seine Runden. "Was die Politik nicht fertig bringt, wir haben es geschafft. Die Saarbahn fährt in Dudweiler", witzelte Meyer. Hobby-Schnitzer Hans Bost aus Quierschied war auch wieder dabei. In seiner Freizeit macht er aus Holz kleine und große Kunstwerke. Diesmal hatte er nur Figuren mitgebracht. "Die Ausstellung ist gut organisiert. Die Leute hier sind alle sehr nett", sagte der Quierschieder. 22 Aussteller und der Eisenbahn-Modellclub Dudweiler-Herrensohr präsentierten bei der Kaltnaggischer Hobbyausstellung in der Halle des TuS Herrensohr eine bunte Schau, zeigten eine eindrucksvolle Bandbreite verschiedener Freizeitbeschäftigungen - von Schnitzereien über Drechselarbeiten, handbemalten Stofftaschen, Häkel- und Strickarbeiten bis zu Töpfersachen, bemaltem Porzellan und Glückwunschkarten. Die Idee zur Kaltnaggischer Hobbyausstellung hatte vor zwölf Jahren Christel Hartwich. Mit dem Ortsinteressenverein (OIV) Herrenohr setzte sie die Idee in die Tat um. Obwohl einige Aussteller kurzfristig abgesagt hatten, hatte Hartwich keine Probleme, Nachrücker zu finden. "Der Zuspruch von Ausstellern war auch in diesem Jahr enorm", freute sie sich. Bei der Eröffnung der Ausstellung zeigte sich OIV-Chef Albert Presser erfreut über die tolle Resonanz. "Schön ist es, wenn man ein Hobby hat. Noch schöner aber ist es, wenn man dieses Hobby auch anderen präsentieren kann", sagte Presser. Der Bezirksbeigeordnete Gerd Kiefer betonte: "Es ist immer wieder erstaunlich, was die Kaltnaggischer auf die Beine stellen." Begeistert vom vielfältigen Angebot war Christel Lenzen. Bei den beiden Töpferfrauen Gertrud Pieter und Isolde Eifler-Klein kaufte sie sich zwei lachende Sonnen aus Ton. "Sie kommen zu Hause auf den Balkon", erklärte Lenzen. Die zwei Töpferfrauen präsentierten an ihrem Stand Tiere, Uhren, Vasen, Brunnen und auch Bilder. Ton sei ein tolles Material, schwärmte Isolde Eifler-Klein. "Der Zuspruch von Ausstellern war auch in diesem Jahr wieder enorm."Christel Hartwich