Stolz auf die geleistete Arbeit

Im Gerätehaus wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr von Dudweiler Kameraden geehrt und Jugendliche in die aktive Wehr übernommen.

Im Gerätehaus konnte Löschbezirksführer Ralph Haag bei der Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler wieder zahlreiche Kameraden begrüßen, darunter auch den Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken Willi Wagner mit seinem Stellvertreter Willi Harz und vom Feuerwehrverband des Regionalverbandes Saarbrücken den 1. Vorsitzende Thomas Quint und Stadtjugendwart Eric Schwindling.

In seinem Tätigkeitsbericht teilte Haag mit, dass 2016 ein ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr war. So wurden 185 Einsätze von den Einsatzkräften aus den beiden Ausrückebereichen Dudweiler-Mitte und Herrensohr/Jägersfreude gefahren. Das waren 37 Einsätze mehr als im Jahr 2015, so die Angaben der Wehr. 113 Wehrmänner/-frauen zählt die Einsatzabteilung, 65 Wehrleute im Ausrückebereich Dudweiler-Mitte und 48 Wehrleute im Ausrückebereich Herrensohr/Jägersfreude. Der Löschbezirk Dudweiler verfügt über zehn Einsatzfahrzeuge: Sechs Fahrzeuge sind im Feuerwehrgerätehaus Dudweiler, drei Fahrzeuge im Feuerwehrgerätehaus Herrensohr und ein Fahrzeug im Feuerwehrgerätehaus Jägersfreude stationiert. Das in die Jahre gekommene Hilfeleistungslöschfahrzeug LF 24TH (Baujahr 1990) wird laut offiziellen Angaben zum Jahreswechsel bzw. Anfang 2018 durch eine Neubeschaffung eines HLF 20 ersetzt.

Sehr gut angenommen worden seien wieder die Tage der offenen Tür im und am Feuerwehrgerätehaus Dudweiler. Die Jahreshauptübung im Oktober wurde auf dem Gelände der ehemaligen Firma Kreiter in der Sulzbachtalstraße durchgeführt. Dort wurden Mannschaft und Gerät bei einer Übung - zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverband Dudweiler - vorgestellt.

23 Jungen und 7 Mädchen sind in der Jugendfeuerwehr, so Jugendwart Torsten Minke in seinem Tätigkeitsbericht der Jugendfeuerwehr im Stadtbezirk. Im Juni fand am Rathaus Dudweiler die Hauptübung der Jugendfeuerwehr statt.

22 Alterskameraden zählt die Altersabteilung der Wehr.

Turnusmäßig standen Neuwahlen des Hauptkassierers und des Schriftführers an: Hier wurde Torsten Ludwig in seinem Amt als Kassenführer bestätigt und wiedergewählt. Carsten Winkler wurde ebenfalls in seinem Amt als Schriftführer bestätigt und als Schriftführer für weitere drei Jahre wieder gewählt. Bernd Straßburger und Kurt Ludwig sind die Kassenprüfer.

In diesem Jahr läuft die Amtszeit der Löschbezirksführung ab. Deshalb muss neu gewählt werden. Die Wahlen finden am 15. Mai statt.

Zum Thema:

Bernd Bartsch und Horst Huter wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Reiner Schwarz geehrt. Für 60 Jahre wurde Erwin Pitz geehrt. Von der JFW in die aktive Wehr wurden Melissa Gösgen, Lukas Kopp und Marcel Weiler übernommen.