Statt-Theater Dudweiler spielt "Wir sind die Neuen" nach Ralf Westhoff

Karten als Geschenk : Statt-Theater startet neues Projekt

Dudweiler Organisatoren suchen Interviewpartner fürs Programm

Das Dudweiler Statt-Theater startet das Projekt „Wir sind die Neuen“ nach dem gleichnamigen Film von Ralf Westhoff. Die Bühnenfassung  stammt von Jürgen Popig.

 Damit wollte Westhoff 2014 eine Komödie über den steigenden Druck in der Leistungsgesellschaft, über die aktuelle Wohnungsnot in den Städten und über das Aufeinanderprallen von Generationen mit viel Wortwitz und Komik schaffen. Gestresste Gegenwartsstudenten voller Selbstoptimierung und Zwangsneurosen treffen auf Alt-68er voller Lebenslust und Alterssturheit.

Die Ergebnisse aus dieser Befragung sollen künstlerisch umgesetzt werden und in die Plakatgestaltung einfließen. Eine Jury wählt die besten drei Plakate aus, diese erhalten ein Preisgeld. Das Siegermotiv soll gedruckt werden kündigen die Veranstalter an. Außerdem sollen die Schüler die Interviews filmen. Diese Aufzeichnungen werden später während der Aufführungen zu sehen sein.

Premiere ist am Samstag, 23. März, im Bürgerhaus; weitere Vorstellungen am 24., 30 und 31. März, Beginn samstags 19.30 Uhr, sonntags 18 Uhr.

Wer sich an den Interviews beteiligen will: Karin Schmidt, Telefon  (06 81) 5 88 72 66. Schüler werden über ihre Schulen gemeldet. Die Mitwirkenden erhalten Freikarten.

Karten gibt es bei Papier Meiser in Dudweiler, Telefon (0 68 97) 97 23 46, und online bei Pro-Ticket.

www.proticket.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung