Schild mit Zweit-„Nützung“

Wo dieser Stein mit dem Schild "Benützung des Spielplatzes auf eigene Gefahr" vor Jahrzehnten Dienst tat, weiß im Saarbrücker Rathaus heute keiner mehr - womöglich war er Teil einer Mauer, die in Dudweiler einen Kinderspielplatz begrenzte.

Sei es drum, der Stein wurde irgendwann fortgehoben und weggefahren. Jetzt ziert er, neben weiteren Brocken, den Waldeingang auf dem Parkplatz an der Landstraße 251 zwischen Scheidt und Dudweiler in Höhe des Stuhlsatzenhausweges. Das Schild hängt an der Seite, die den Autos abgewandt ist, wird also eher selten gelesen. Seine Berechtigung hat es aber behalten: Wer auf diesem abgelegenen Platz "spielt", was immer es sei, der möge die Folgen im Sinn haben.