| 10:52 Uhr

Schalmeienverein beweist: Einfach muss nicht einfach sein

Das Nachmittagsprogramm am vorigen Sonntag gestaltete unter anderem das Männerballett der KG Pfaffenkopf. Foto: Iris Maurer
Das Nachmittagsprogramm am vorigen Sonntag gestaltete unter anderem das Männerballett der KG Pfaffenkopf. Foto: Iris Maurer FOTO: Iris Maurer
Dudweiler. Am vorigen Wochenende feierte der Schalmeien- und Kulturverein Dudweiler sein 45-jähriges Bestehen. Bei viel Freizeit-Einsatz - vor allem von den aktiven Musikern - bietet der Verein aber auch Spaß, sagte der Vorsitzende Horst Eifler. dtu

Mit "Aber bitte mit Sahne " von Udo Jürgens oder auch "Downtown" von Petula Clark demonstrierten die Blechbläser der Schalodris, dass mit einfachsten Mitteln gekonnt Musik zu machen ist, wenn man weis, wie's geht.


Das sogenannte Martinshorn kennt jeder von Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen . Von der Deutschen Signal-Instrumenten-Fabrik wird diese einfache Hupe seit 1932 als durch Druckluft zu bedienendes Alarmsignal weltweit verkauft. Werden mehrere Einzelhupen durch Ventilschaltungen miteinander verbunden, entsteht das einfach zu bedienende Musikinstrument der Schalmei. Da auch nur geringe Notenkenntnisse vom Bläser erwartet werden, wurden schon früh 5 bis 16 Hörner verbunden und von der Arbeiterbewegung als Musikinstrument genutzt.

Vom Bergmannslied bis "Rock around the clock" reichte das Spektrum, mit dem die Besucher nicht allein von Dudweiler Schalmeien-Bläsern unterhalten wurden. Die Verbundenheit mit der Region demonstrierten Auftritte wie die Gesangseinlage der Kaltnaggischer Hofsänger des Gardisten Corps und der Gardetanz der Kulturgemeinschaft Pfaffenkopf. Aber nicht allein zur Fastnacht, sagte Schirmherr Lars Kröger aus Herrensohr, sei der 1971 mit zehn Instrumenten gegründete Verein fester Bestandteil des öffentlichen Lebens im Sulzbachtal.

Bei einem Monatsbeitrag von 1,50 Euro plädierte Kröger für eine aktive Unterstützung des Schalmeien- und Kulturvereins Dudweiler . Jedes Wochenende "am Schaffen" bringe der Kontakt mit Musikern Lebensmut und - wie der Vorsitzende Horst Eifler sagt - vielfältig gemeinsame Aktivitäten auch für Nicht-Musiker. Dass die Gemeinschaft langjährig Freude vermittelt, zeigte die Ehrung von Mitgliedern für 40-jährige Vereinstreue.