| 22:12 Uhr

DRK-Sommerfest
„Rapunzel und Robin im Abenteuerland“

Auf dem Sommerfest führte die eigene DRK-Jugend das von einem Mitglied verfasste Märchen „Rapunzel und Robin im Abenteuerland“ auf. Leo Kalski (links) als Robin Hood und Jolina Müller als Rotkäppchen.
Auf dem Sommerfest führte die eigene DRK-Jugend das von einem Mitglied verfasste Märchen „Rapunzel und Robin im Abenteuerland“ auf. Leo Kalski (links) als Robin Hood und Jolina Müller als Rotkäppchen. FOTO: BeckerBredel
Dudweiler. Beim Ü-Eier-Angeln eine Niete gezogen? Beim Glücksrad ebenfalls daneben gelangt? Kein Problem – in Dudweiler bekommt man trotzdem eine Kleinigkeit überreicht. Von Stefan Bohlander

„Beim Roten Kreuz verliert keiner“, sagt Anke Wollbolt und lacht. Sie ist die Leiterin des Jugendrotkreuzes, deren Mitglieder sich beim traditionellen DRK-Sommerfest am Wochenende an einem extra großen Stand präsentieren.


Mit 25 Kindern zwischen sechs und 16 Jahren ist der Dudweiler Nachwuchs eine der größten Gruppen im Kreisverband, fügt die Leiterin hinzu. Das war nicht immer so. Als sie die Jugendgruppe übernahm, habe das Jugendrotkreuz aus sechs Kindern bestanden. Der Erfolg liege sicherlich zum einen daran, dass man mit den Kindern und Jugendlichen Theorie und Praxis gleichermaßen lerne und dem Nachwuchs dabei auch Spaß vermittelt.

Dazu gehört es beispielsweise, dass die Kinder beim Sommerfest Spaßbilder machen. Man kann sich fotografieren lassen – mit lustigen Masken, in Gruppen – und erhält das Andenken sofort frisch ausgedruckt. Auch eine DRK-eigene Theatergruppe gibt es. Beim Sommerfest führt diese das musikalische Stück „Rapunzel und Robin im Abenteuerland“ auf. Das von einem Rot-Kreuz-Mitglied verfasste Musical beschreibt Anke Wollbolt so: „Wer denkt, er kennt alle Märchen, der war noch nicht bei uns.“



Natürlich bestritt nicht nur die Jugendabteilung das Rahmenprogramm. So gab es einige musikalische Auftritte. Beispielsweise sorgten Andrea und Gabriele Greco zur Eröffnung am Freitag mit Italo-Pop für gute Stimmung. Am Samstag übernahm diesen Part, mit Schlagermelodien, das Gesangsduo Saarspatzen.

Alles in allem zufrieden zeigte sich dementsprechend Jürgen Arens, der Vorsitzende des Ortsvereines. Erfreut war er auch über den Besuch von befreundeten Rotkreuzlern aus dem Umkreis und aus Hornberg im Schwarzwald. Über die Jahre sei eine gute Freundschaft zum dortigen DRK-Verein entstanden.

Termine: Der Gruppenabend der Aktiven ist jeweils dienstags ab 19.30 Uhr. Die Jugend trifft sich freitags um 15 Uhr. Der nächste Termin zum Blutspenden ist am 3. Juli, 15 bis 20 Uhr.