1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Rabatte bis zu 70 Prozent sind drin

Rabatte bis zu 70 Prozent sind drin

Sulzbachtal/Fischbachtal. Obwohl er gesetzlich abgeschafft ist, ist er immer noch aktuell - der Sommerschlussverkauf. Die drei Buchstaben SSV tauchen aber kaum noch auf. Jetzt werben die Geschäfte mit anderen Begriffen, wie "Radikal reduziert", oder "Alles muss raus". Auch von Räumungsverkauf ist die Rede

Sulzbachtal/Fischbachtal. Obwohl er gesetzlich abgeschafft ist, ist er immer noch aktuell - der Sommerschlussverkauf. Die drei Buchstaben SSV tauchen aber kaum noch auf. Jetzt werben die Geschäfte mit anderen Begriffen, wie "Radikal reduziert", oder "Alles muss raus". Auch von Räumungsverkauf ist die Rede. Damit wird darauf angespielt, dass die Lager geleert werden müssen, weil die Herbstkollektion bereits im Anmarsch ist. Auch wenn dank der letzten heißen Wochen viel sommerliche Ware verkauft wurde, die Auswahl fällt immer noch groß aus. Im Sommerschlussverkauf gibt es wieder Ermäßigungen von bis zu 70 Prozent. "Alles muss raus", heißt es bei den beiden Woolworth-Kaufhäusern in Sulzbach und Dudweiler. Vor den Geschäften stehen Kleiderständer mit reduzierter Ware. Da gibt es Herren-T-Shirts oder Damen-Tops für 1,99 Euro. Bis zu 50 Prozent herabgesetzt sind auch Spannbetttücher, Kopfkissen und Steppbettdecken. In den Köpfen der Verbraucher ist der Schlussverkauf noch fest verankert. Das weiß auch Martha Kuhn-Welsch vom gleichnamigen Sulzbacher Schuhaus. Sie erklärt: "Alle Schuhe sind stark im Preis runtergesetzt. Auf einzelne Paare geben wir bis zu 70 Prozent Rabatt." "Alles was luftig war, vom T-Shirt bis zur kurzen Hose und natürlich alle Badesachen, gingen dank des herrlichen Sommerwetters bisher sehr gut", zieht Stefan Kuhn vom Sporthaus Kuhn-Welsch in Sulzbach zufrieden Zwischenbilanz. Bei Sport- und Fußballschuhen seien Auslaufmodelle und Einzelpaare besonders stark reduziert, ergänzt Kuhn.Sommer-Räum-Aktion heißt der Schlussverkauf beim Modehaus Reuter in Bildstock. Geschäftsführerin Irmina Incardona sagt: "Alle Artikel, die mit einem Smiley ausgezeichnet sind, sind 25 Prozent günstiger." Es gebe aber auch einzelne Sachen für fünf oder zehn Euro, beispielsweise T-Shirts oder Tops. "Jeden Tag kommen zurzeit Teile der neuen Herbstkollektion ins Haus", fügt Incardona hinzu. Bei Helga Diehl, Chefin des Modeshops in Quierschied, gibt es in diesem Jahr "Baustellen-Rabatt", in Anspielung auf die Sanierung der Marienstraße. Diehl hat bei allen Sommersachen den Rotstift angesetzt. Vor allem bei Kleidern. "Bei den sommerlichen Temperaturen trägt Frau wieder Kleider", freut sie sich. Diehl: "Die Kunden erwarten, dass zum Ende der Saison der Preis reduziert wird." Die Chefin des Modeshops weist noch darauf hin, dass sie bei einer Modenschau im Oktober in der Alten Näherei in der Holzer Straße die neuesten Herbst- und Wintertrends präsentiert. "Bei sommerlichen Temperaturen trägt Frau wieder Kleider."Helga Diehl, Modeshop-Chefin