| 12:40 Uhr

Ausgedünnt
Postbank schließt Filiale in Dudweiler

Eine weitere Filiale für Bankkunden verschwindet: die der Brebacher Postbank in der Saarbrücker Straße. (Symbolbild)
Eine weitere Filiale für Bankkunden verschwindet: die der Brebacher Postbank in der Saarbrücker Straße. (Symbolbild) FOTO: dpa / Oliver Berg
Dudweiler. Immer weniger Kunden gehen zu einer Bank, sie erledigen verstärkt am heimischen Computer ihre Geldgeschäfte. Das hat Konsequenzen. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Regelmäßig checken Verantwortliche bei der Postbank, ob sich ihre Filialen rentieren. Die in der Saarbrücker Straße im Saarbrücker Stadtteil Dudweiler scheint dieses Ziel offensichtlich zu verfehlen. Das Unternehmen hat nämlich deren Aus besiegelt. Das teilt Iris Laduch-Reichelt mit, Pressesprecherin in der Bonner Postbank-Zentrale. Letzter Schaltertag: Mittwoch, 23. Mai. Anschließend müssen sich die Kunden nach anderen Anlaufpunkten umsehen.


Laduch-Reichelt versichert, dass dadurch kein Mitarbeiter der betroffenen Filiale seinen Job verliert. „Es gibt keine Entlassung. Sie kommen an anderen Standorten zum Einsatz.“ Grund für den Einschnitt: Zunehmend nutzten Menschen das Internet, um ihre geschäftlichen Angelegenheiten abzuwickeln. Gleichzeitig verlören sich immer geringere Kundenströme in die Filialen. Dies betreffe auch die Postbank.

Zurzeit informierten die Angestellten per Aushang, mit Handzetteln und in persönlichen Anschreiben über die bevorstehende Schließung. Gleichzeitig gehe es um Alternativen wie den nächstgelegenen Geldautomaten sowie die Deutsche Post, die ebenfalls Bankdienstleitungen anbietet. In der Saarbrücker Straße, wo die Postbank nun verschwindet, befindet sich eine Post, die dann Bankkunden betreuen soll. Wer sich zu seiner Altersvorsorge intensiv beraten oder über Kredite beziehungsweise Baufinanzierung informieren will, dem empfiehlt die Unternehmenssprecherin in der Landeshauptstadt die Postbank am Hauptbahnhof. Zurzeit zählt die Postbank in Saarbrücken nach eigenen Angaben noch sechs eigene Filialen, inklusive der zu schließenden. Acht Agenturen der Post kommen hinzu.

Wer sich als Postbank-Kunde am Geldautomaten gebührenfrei mit Barem versorgen will, hat die Geräte der Postbank-Filialen sowie der Partner wie Commerz-, Deutsche, Dresdner sowie Bayerischer Hypo- und Vereinsbank zur Verfügung. In der Lebacher Straße (Malstatt) zahlt auch eine Tankstelle gegen Vorlage der EC-Karte aus. Deutschlandweit betreibe die Postbank nach eigenen Angaben noch etwa 1000 Filialen. 4300 Postschalter bedienten zudem die Bankkunden. 9000 Automaten, davon 2300 eigene, böten an, gebührenfrei Geld abzuheben.