| 20:48 Uhr

Neuwahlen
Ortsinteressenverein bestätigt seine Führung

Der Vorsitzende des OIV Markus Schwarz
Der Vorsitzende des OIV Markus Schwarz FOTO: Thomas Seeber
Jägersfreude. Auch für die Organisation der 300-Jahr-Feier von Jägersfreude werden Mitstreiter gesucht. Schriftführer-Posten ist noch vakant.

Zu einer vorgezogenen Mitgliederversammlung hatte Markus Schwarz, Vorsitzender des Ortsinteressenverein (OIV) Jägersfreude, ins Gasthaus Hubertus eingeladen. „Leider haben wir in den vergangenen Jahren immer mehr personelle Verluste erlitten und können in der derzeitigen kleinen Besetzungen nicht mehr unsere Arbeit zur vollsten Zufriedenheit fortführen“, hieß es in der Einladung zur Sitzung, bei der Neuwahlen vorgesehen waren.


Der OIV wurde bereits vor über 50 Jahren gegründet. 2012 gab es im Vorstand einen großen Generationswechsel. Die neuen Vorstandsmitglieder sind durchschnittlich gerade einmal rund 30 Jahre alt. Derzeit zählt der OIV etwa 160 Mitglieder, 33 davon waren der Einladung gefolgt. Bei den Vorstandswahlen wurden nun Schwarz als erster Vorsitzender und Jessica Hinkel sowie Sandra Speicher als Stellvertreterinnen bestätigt. Der bisherige Schriftführer Steven Huber wurde ins Amt des Kassierers gewählt, dessen Vorgänger Axel Strempel altersbedingt aufgehört hatte. Werner Prinz und Reiner Wunn wurden als Beisitzer bestätigt, und als Beisitzer neu hinzu gewählt wurde Stephan Horbach. „Leider haben wir niemanden gefunden, der das Amt des Schriftführers übernehmen möchte“, bedauerte Schwarz. „Daher werden wir die Protokolle unserer Sitzungen vorerst abwechselnd fertigen. Wenn sich nachträglich noch jemand dazu bereit erklärt, würden wir uns sehr freuen und die Person bis zur nächsten Wahl sehr gerne kommissarisch einsetzen.“

Der Verein hat für dieses Jahr wieder große Pläne, denn Jägersfreude feiert sein 300-jähriges Bestehen. „Am 25. Mai wollen wir in das Jubiläumsjahr starten“ so Schwarz. „Dann wird ab 16 Uhr der SR3 mit „Treffpunkt Ü-Wagen“ zu Gast sein. (Am 24. Juni 1718 wurde Jägersfreude erstmals geschichtlich erwähnt.) Am 24. Juni feiern wir dann also eine „Geburtstagsparty“ mit einer Andacht und einem Frühschoppen“, führt Schwarz weiter aus. Richtig zu tun bekommt der Festausschuss des Vereins mit der Organisation der fünftägigen Kirmes Ende Juli. Hier soll die 300-Jahr-Feier mit einem großen, mehrtägigen Fest gefeiert werden. Geplant sind unter anderem ein Gottesdienst, ein Festumzug und ein Festzelt an der Kirmes zum „Tag des Bergmanns“.

„Wir laden uns hierzu immer verschiedene prominente Partygäste ein. Willi Herren, Markus Becker, Almklausi oder Naddel waren in den letzten Jahren bei uns zu Gast, und in diesem Jahr haben wir Melanie Müller eingeladen, die man aus dem RTL-Dschungelcamp kennt“, verrät Schwarz, und weiter: „Wir haben Martin Gries als neuen Zeltwirt gewonnen, bekannt durch Martins Cocktailbar. Außerdem planen wir ein großes Höhenfeuerwerk und tolle Partybands. Über Helfer und Unterstützer und interessierte Jägersfreuder würden wir uns nach wie vor sehr freuen und richten hierfür extra auch eine Whatsapp-Gruppe ein, um uns schnell und einfach abstimmen zu können. Dies alles geht nur durch die Zusammenarbeit aller Vereine und auch mit Hilfe von örtlichen Geschäftsleuten, wofür wir sehr dankbar sind.“

Bei Interesse an der Mitarbeit im Verein freut sich Markus Schwarz über einen Anruf unter Tel. 0178/ 34 88 980.



(PP)