1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Nach tödlichen Messerstichen: Mann festgenommen

Blutiger Zwischenfall : Nach tödlichen Messerstichen: Mann (37) in Dudweiler vorläufig festgenommen

Die Polizei geht davon aus, dass ein Mann in Dudweiler für ein Blutvergießen verantwortlich ist. Noch im Krankenhaus verkündete sie ihm, dass er unter dringendem Tatverdacht steht.

Für den blutigen Zwischenfall, bei dem am späten Montagabend (28. August 2017) eine Frau (28) ums Leben gekommen ist, soll ihr Lebensgefährte verantwortlich sein. Das berichtet Stephan Laßotta, Pressesprecher des Saarbrücker Landespolizeipräsidiums. Demnach steht er unter dringendem Tatverdacht, ihr die tödlichen Stcihverletzungen mit einem Messer zugefügt zu haben. Das Opfer starb auf offener Straße, während sich Notärzte um sie kümmerten.

Ihren Lebensgefährten entdeckten Fahnder in der gemeinsamen Wohnung, ebenfalls mit Stichverletzungen. Er wurde im Krankenhaus notoperiert, schwebe nicht in Lebensgefahr. Noch in der Klinik verkündeten ihm die Ermittler am Dienstag, dass er vorläufig festgenommen ist.

Ein acht Jahre alter Junge, gemeinsames Kind des unverheirateten Paares, soll den Zwischenfall miterlebt haben. Ein weiteres, älteres Kind der Beiden war zur Tatzeit bei Verwandten.