| 20:13 Uhr

Boxen
Lorch gewinnt seinen ersten Kampf als Profi

Kaiserslautern/Dudweiler. Boxer Alexander Lorch aus Dudweiler hat seinen ersten Profikampf gewonnen. Der 23-jährige Halbschwergewichtler besiegte am Fastnachtssamstag in der ausverkauften Fruchthalle in Kaiserslautern den 44-jährigen Michael Klempert aus Frankfurt nach Punkten. Von Sebastian Zenner

Auf seinem ersten Profi-Erfolg ausruhen kann sich der Saarländer allerdings nicht. Schon am 13. April steht für ihn in Uchtelfangen der zweite Kampf seiner Karriere statt. Gegen wen Lorch in der Sport- und Kulturhalle antritt, ist noch nicht bekannt.


„Es war ein harter Kampf, aber kam alles so, wie wir es uns vorgestellt hatten: Ein klarer Punktsieg“, sagt der überglückliche Lorch zu seinem Profi-Debüt vor über 1000 Zuschauern in Kaiserslautern. Von Beginn an dominierte er den über 20 Jahre älteren Gegner und brachte seine Führung ohne auch nur einen sichtbaren Kratzer über die Runden. „Am Anfang war ich ein bisschen aufgeregt, aber hatte die ganze Zeit ein gutes Gefühl. Ich hatte mich ja gut vorbereitet und bin überglücklich, dass ich gewonnen habe“, freut sich der Elektriker, der die Atmosphäre „richtig cool“ fand: „Es waren viele Freunde von mir in der Halle. Es war ein rundum gelungener Abend.“ Das sieht auch Lorchs Vater und Trainer Uwe Lorch so: „Ich bin sehr zufrieden. Man hat gesehen, dass ihm der Gegner physisch überlegen war. Deshalb wollten wir uns nicht auf einen Schlagabtausch einlassen, sondern ihn technisch und taktisch klug ‚ausboxen‘. Das ist Alexander sehr gut gelungen.“ Die kurze Vorbereitungszeit für den zweiten Profikampf seines Sohnes stört Uwe Lorch nicht: „Das ist kein Problem für uns“, sagt der erfahrene Ex-Profi und frühere Deutsche Meister.