1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Landstraße 250 von Dudweiler nach St. Ingbert wird vom LfS saniert

Arbeiten an Landstraße : Strecke nach Dudweiler ist bis 19. Dezember gesperrt

Landstraße wird für 2,5 Millionen Euro saniert. Ab 30. November Einschränkungen an der Anschluss-Stelle nach St. Ingbert.

Seit dem 10. August setzt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die Strecke durch den Wald zwischen Dudweiler und St. Ingbert instand – das ist die L 250. Die Bauarbeiten kosten circa 2,5 Millionen Euro. Vom Anschluss der L 126 bis zum Ortseingang von Dudweiler ist die Straße noch bis voraussichtlich 19. Dezember gesperrt. In diesem Bereich wird die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 1200 Metern erneuert. Zusätzlich wird ein neuer Gewässerdurchlass gebaut.

Die L 126 ist die Landstraße, die von Sulzbach kommend in Richtung Autobahn 6/St. Ingbert/Flughafen Ensheim führt. Ab 30. November wird auch die Anschluss-Stelle von der L 250 an die L 126 von den Baumaßnahmen betroffen sein. Dann ist die Fahrt nach St. Ingbert über die Anschluss-Stelle nicht mehr möglich.

Verkehrsteilnehmer, die aus Dudweiler kommend nach St. Ingbert möchten, werden nach LfS-Angaben über die L 251 in Richtung Universität umgeleitet. Am Ortsausgang von Dudweiler geht es auf die L 252, die zur L 126 führt – also Richtung A 6/St. Ingbert/Flughafen Ensheim. Von der L 126 geht die Umleitung an der Anschluss-Stelle der A 6 vorbei bis Höhe Sengscheid. Dort führt die Umleitung über die Ensheimer Straße in die Innenstadt von St. Ingbert.

Der Verkehr von St Ingbert kommend kann weiterhin über die L 250 bis zur Anschluss-Stelle an die L 126 fahren und wird ab dort über die L 126, die L 252 und die L 251 nach Dudweiler umgeleitet.

Die St. Ingberter Straße in Neuweiler ist während dieser Baumaßnahme wieder voll erreichbar.

Der LfS geht davon aus, dass die gesamte Strecke der L 250 von St. Ingbert bis nach Dudweiler voraussichtlich ab dem 19. Dezember wieder normal befahrbar sein wird.