Kinder mit kreativen Ideen

Dudweiler. Vier prachtvoll geschmückte Bäume sorgten in der Adventszeit für weihnachtliches Flair im Stadtbezirk Dudweiler. Verantwortlich dafür waren die Mädchen und Buben des Kinderhauses Dudweiler Nord, der beiden städtischen Kindergärten Pfaffenkopf und Herrensohr sowie der Förderschule Winterbachsroth

Dudweiler. Vier prachtvoll geschmückte Bäume sorgten in der Adventszeit für weihnachtliches Flair im Stadtbezirk Dudweiler. Verantwortlich dafür waren die Mädchen und Buben des Kinderhauses Dudweiler Nord, der beiden städtischen Kindergärten Pfaffenkopf und Herrensohr sowie der Förderschule Winterbachsroth. Die kleinen Künstler hat jetzt der Verkehrsverein Dudweiler zu einer Feierstunde in den Metro-Markt eingeladen. Den Baum in Herrensohr hatten die Kinder des dortigen Kindergartens geschmückt. Der Baum am Alten Markt, dessen Patenschaft die Bank 1 Saar übernommen hatte, wurde von den Kleinen des Pfaffenkopfer Kindergartens gestaltet. Für den Schmuck des Baumes vor dem Beratungscenter der Sparkasse waren die Schüler der Förderschule Winterbachsroth verantwortlich. Und den Baum vor der Vereinigten Volksbank hatten die Mädchen und Buben des Kinderhauses Dudweiler Nord verziert. Bei der Feierstunde dankte Ralf-Peter Fritz, der Präsident des Verkehrsvereins, den Kindern für ihre kreativen Ideen. Dank sagte Fritz auch den im Stadtbezirk ortsansässigen Kreditinstituten und dem Amt für Wirtschaftsförderung des Landeshauptstadt für die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die drei Kindergärten und die Schule erhielten jeweils eine Spende von 50 Euro sowie 100 Euro für das Bastelmaterial. Bezirksbürgermeister Walter Rodermann sprach von einer gelungenen Aktion. Zum Dudweiler Weihnachtsmarkt veranstaltete der Verkehrsverein auch wieder eine Tombola. Es wurden Reisen und andere attraktive Preise verlost. Der Reinerlös der Aktion betrug 500 Euro. Je 250 Euro übergab Fritz der Förderschule Winterbachsroth und dem Kindergarten Herrensohr. Noch eine erfreuliche Mitteilung: Alle Beteiligten haben zusagt, auch die Weihnachtsaktion 2011 zu unterstützen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung