Immer mehr junge Leute haben Spaß an der Honigbiene

Immer mehr junge Leute haben Spaß an der Honigbiene

Zahlreiche Imker gibt es im Regionalverband Saarbrücken. Am Sonntag kommen sie zum Kreisverbandstag zusammen. Gäste sind hier willkommen.

Die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Imker im Regionalverband Saarbrücken findet am Sonntag (19. März), um 14.30 Uhr im Bürgerhof Martin in Dudweiler (Bahnhofstraße 51) statt. Zum Kreisverband gehören insgesamt 20 Vereine von Völklingen über Köllerbach und Püttlingen bis Walpershofen. Auch in Dudweiler und Friedrichsthal sind Imkervereine ansässig. Laut Schätzungen der Kreisvorsitzenden Dr. rer. nat. Susanne Meuser gibt es saarlandweit derzeit rund 1800 Imker, die sich in fünf Kreisverbänden organisieren. Im Regionalverband zählt man ungefähr 300 Mitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag erwartet Meuser 40 bis 50 Teilnehmer aus den insgesamt 20 Vereinen. Als Gäste angemeldet haben sich auch Vertreter der Stadt Saarbrücken und des Regionalverbandes sowie der Vorsitzende des Landesverbandes der saarländischen Imker. Auf der Tagesordung stehen unter anderem die Berichte des Vorstands und der Kassenführung und die Wahl eines neuen Schriftführers.

"Besonders freuen wir aber uns über die Ehrungen, die wir in der Versammlung am Sonntag durchführen dürfen" so Meuser. So erhalten drei Mitglieder die Bronzene Ehrennadel des deutschen Imkerbundes für 15-jährige Mitgliedschaft im Verband. Fünf weitere werden mit der Silbernen Ehrennadel (25 Jahre) geehrt und drei Personen sogar mit der Goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Zugehörigkeit. Zusätzlich finden vier Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft im Kreisverband statt.

Doch wenn man anhand dieser Zahlen vermuten könnte, dass die Imkerei nur ein Hobby für ältere Menschen ist, der irrt sich. Susanne Meuser hält regelmäßig Imkerkurse für Neu-Imker etwa in der Volkshochschule Völklingen und berichtet über volle Kurse und über immer jünger werdende Teilnehmer. "So haben in den letzten Jahren immer mehr junge Frauen und junge Familien Interesse an diesem Thema, das sich mit der Natur und mit Tieren beschäftigt" berichtet sie erfreut. "Es ist wichtig, dass sich die Menschen gut informieren und schulen, bevor sie sich die Imkerei als Hobby auswählen. Denn nur so wird gewährleistet, dass die Bienen lange gesund bleiben und man auch Freude an ihnen hat."

Bienengesundheit ist ein Thema, das Fachfrau Meuser besonders am Herzen liegt. Zu den regelmäßigen Lehrstammtischen werden oft Referenten eingeladen, die die Verbandsmitglieder zu wichtigen Themen wie zum Beispiel Wabenhygiene oder Milbenbefall informieren und schulen. Die gefährlichen Milben kann man unter anderem mit natürlichen Mitteln wie etwa Ameisensäure bekämpfen.

Wer sich in der Region für das Thema Imkerei interessiert, ist herzlich beim Stammtisch des Bienenzuchtverein 1884 Dudweiler willkommen. Die Mitglieder treffen sich jeden zweiten Dienstag im Monat, um 19 Uhr (Winterzeit) bzw. 20 Uhr (Sommerzeit) in der Gaststätte des TuS Herrensohr (Herrensohrer Weg). Der Imkerverein Dudweiler zählt zu einem der mitgliederstärksten Bienenzuchtvereine im Saarland. Ansprechpartnerin ist hier die Vorsitzende Brigitte Frey, Tel. (0 68 97) 7 83 49. Gäste sind auch bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag herzlich willkommen, betont Susanne Meuser.

Mehr Infos erhält man beim Kreisverband der Imker im Regionalverband Saarbrücken, Tel. (0 68 06) 86 02 27; E-Mail: meuser@saarlandimker.de