| 21:34 Uhr

Bei der VHS
Hier geht es um notarielle Vorsorge

Dudweiler. Zum Vortrag unter der Überschrift „Notarielle Vorsorgemaßnahmen“ lädt die VHS Dudweiler ein. Es referiert Dr. Christian Jülch. Der Notfall sollte - auch in rechtlicher Hinsicht - niemanden unvorbereitet treffen, schreibt die VHS. Eine plötzliche oder altersbedingte Krankheit oder ein Unfall können nicht nur zu wesentlichen Veränderungen in der allgemeinen persönlichen Lebensgestaltung führen: Krankheit und Unfall können auch zur Folge haben, dass man seine persönlichen Dinge rechtlich nicht mehr selbst regeln kann und auf die Mitwirkung anderer angewiesen ist. Der nächste Verwandte bzw. der Ehegatte oder der Lebensgefährte kann in solchen Situationen nicht automatisch für die betroffene Person handeln und entscheiden. Es ist daher ratsam, für solche Fälle Vorsorge zu treffen. So kann vor allem vermieden werden, dass andere fremde Personen allein über das eigene weitere Befinden entscheiden. Der Notar steht als qualifizierter Ansprechpartner zur Verfügung und entwirft nach persönlichen Vorstellungen entsprechende Vorsorgeurkunden. Der gebührenfreie Vortrag ist am Donnerstag, 18. Januar, ab 19 Uhr im Bürgerhaus.

Anmeldung (Kurs 8813) unter Tel.  (06897) 76 58 66; E-Mail: vhs-dudweiler@t-online.de