Programmier-Party Hackathon in Dudweiler – was Besucher erwartet

Dudweiler · Der Verein Hackathon organisiert erstmals nach der Corona-Pause am 22./23. April wieder seine gleichnamige Digitalveranstaltung im Saarland. Beim zweitägigen Hackathon treffen sich nicht nur IT-Fans - es gibt auch ein Programm für Kinder.

 Beim Hackathon Saar treffen sich IT-Fans aller Altersgruppen, um gemeinsam Computerprogramme zu entwerfen. Das Foto entstand beim Hackathon im Jahr 2019.

Beim Hackathon Saar treffen sich IT-Fans aller Altersgruppen, um gemeinsam Computerprogramme zu entwerfen. Das Foto entstand beim Hackathon im Jahr 2019.

Foto: Hackathon/Endres

„Machen statt Meckern“ – unter diesem Motto steht der dritte Hackathon Saar am Wochenende des 22. und 23. April in Dudweiler. Ziel des Treffens ist es, „innerhalb eines Wochenendes Softwareprojekte zu realisieren, die konkrete Probleme lösen“, heißt es in der Ankündigung des gleichnamigen Vereins. Ideen dazu sammeln die Organisatoren über ihre Webseite.

Interessenten können sich über das Veranstaltungsprogramm auf www.what-the-hack.saarland informieren und Vorschläge einreichen. Infrage, so Christoph Endres, kommen zum Beispiel Themen aus den Bereichen Umwelt, Bildung, Klimawandel – in der Vergangenheit seien aber auch schon ganz andere Projekte angepackt worden, darunter ein Lernspiel für Schüler und eine Notrufapp für Jogger.

Auf keinen Fall wollen die Organisatoren ihren Hackathon als Veranstaltung ausschließlich für IT-Freaks verstanden wissen. Gefragt seien alle kreativen Köpfe. Computerwissen sei dabei nützlich, aber keine zwingende Voraussetzung, sagt Christoph Endres. Beim Hackathon, der am 22. April um 9 Uhr im Gebäude der Dialogika GmbH am Pascalschacht 1 in Dudweiler beginnt, erwarten die Veranstalter 50 bis 60 Teilnehmer, die dann auf mehrere Projekte aufgeteilt werden.

Programmierschule für Kinder

Außerdem soll es eine Programmierschule für Kinder vom „CoderDojo Saar“ geben, bei dem Kinder ab sechs Jahren den Umgang mit dem Computer lernen können. Für die Eltern und alle anderen Erwachsenen biete der Hackathon die Möglichkeit, Vertreter der lokalen IT-Szene kennenzulernen.

Das Kunstwort „Hackathon“, das aus „Hack“ und „Marathon“ gebildet ist, beschreibt den Versuch, in kurzer Zeit ein Problem mit technischen Mitteln zu lösen. Wer mehr Informationen dazu haben möchte, kann sich auf der Internetseite des Vereins www.what-the-hack.saarland informieren oder eine Mail an kontakt@what-the-hack.saarland schreiben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort