1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Franzosen bieten Chanson-Spektakel

Franzosen bieten Chanson-Spektakel

Dudweiler. Sie sehen sich selbst als "Saar-Franzosen": Vincent Carduccio, Ex-Akkordeonist von Marcel Adam, der als waschechter Italiener sein musikalisches Feeling aus der heißen Sonne Siziliens zieht. Laurent Kremer (Gitarre und Gesang), der einst mit Patricia Kaas die Bühnen Lothringens erklomm

Dudweiler. Sie sehen sich selbst als "Saar-Franzosen": Vincent Carduccio, Ex-Akkordeonist von Marcel Adam, der als waschechter Italiener sein musikalisches Feeling aus der heißen Sonne Siziliens zieht. Laurent Kremer (Gitarre und Gesang), der einst mit Patricia Kaas die Bühnen Lothringens erklomm. Daniel Bour, Bassist und Sänger sowie Michel Uhring, alias Suly, in der Region als Moderator der SR-Sendung "Diagonale" und als Entertainer und Sänger bekannt. Wenn die vier Jungs zusammen auf der Bühne stehen, sind sie die "Die Franzosen". Und auf der Bühne bietet das musikalische Quartett "ein zugleich verrücktes, satirisches wie auch emotional geprägtes Chanson-Spektakel". So jedenfalls ist es auf der Internetseite der vier Musiker zu lesen. Wenn an diesem Freitag im Dudweiler Bürgerhaus um 20.11 Uhr die fünfte Auflage der Benefizgala des Festausschusses Dudweiler Faasenacht zu Gunsten der SZ-Spendenaktion "Hilf-Mit!" steigt, sind "Die Franzosen" dabei. "SR-Moderator Michael Friemel, der frühere Präsident der Grünen Nelke, hat uns die Jungs empfohlen", erzählt Thomas Rink, der Sprecher des Festausschusses und Moderator der Benefizgala. Einen Auftritt der "Franzosen" habe er schon gesehen. Rink: "Diese Jungs sind klasse. Wir sind froh, dass sie zugesagt haben." Für Michel Uhring ist die Teilnahme eine Selbstverständlichkeit. "Wir sind hier in der Region zu Hause. Und wenn es um eine so gute Sache geht, sind wir gerne dabei", sagt er. Unter dem Namen "Rive Gauche" starteten die vier vor mehr als sechs Jahren ihre Karriere, allerdings zuerst nur in Frankreich, mit einem einzigen Abstecher nach Deutschland, nämlich ins Bistrot Musique auf dem Halberg 2001. Nun, unter dem neuen Namen "Die Franzosen", wollen sie mit ihrem Chansonspektakel auch die Deutschen begeistern. "Für uns Franzosen ist es eine echte Chance, dass es das Saarland gibt", betont Michel Uhring. Hier gebe eine Fülle von Auftrittsmöglichkeiten. "Und die Deutschen lieben es, wenn wir Platt schwätzen."Für ihren Auftritt bei der Benefizgala versprechen die vier Franzosen eine köstliche Mischung aus Dramatik und Emotion, gewürzt mit Gags, garniert mit den großen Momenten des französischen Chansons und des deutschen Schlagers, das Ganze dann angereichert mit eigenen Kompositionen in Lothringer Platt und gekrönt mit einem überraschenden Schluss. Kurzum: eine schwungvolle Chanson-Show.Einige wenige Eintrittskarten für die Benefiz-Veranstaltung im Dudweiler Bürgerhaus sind noch im Vorverkauf zum Preis von 11 Euro bei Papier Meiser, Saarbrücker Straße 254 (Fußgängerzone) in Dudweiler, Telefon (06897) 972346, erhältlich. Bei der Veranstaltung gibt es erstmals nummerierte Sitzplätze.