| 20:56 Uhr

Feuerwehreinsatz
Flammen schlagen aus fahrendem Auto in Dudweiler

Bei einem Brand am Dienstagabend (20. März 2018) in Dudweiler ist dieser Peugeot ein Raub der Flammen geworden. Niemand wurde verletzt. Die freiwillige Feuerwehr war im Einsatz.
Bei einem Brand am Dienstagabend (20. März 2018) in Dudweiler ist dieser Peugeot ein Raub der Flammen geworden. Niemand wurde verletzt. Die freiwillige Feuerwehr war im Einsatz. FOTO: Ludwig/Feuerwehr Dudweiler
Dudweiler. Zu einem Brand ist am Dienstagabend (20. März 2018) die freiwillige Feuerwehr ausgerückt. Von Marcus Kalmes und Matthias Zimmermann

Schrecksekunden für einen 38 Jahre alten Autofahrer in Dudweiler: Sein Wagen hatte am Dienstag kurz vor 20 Uhr während der Fahrt Feuer gefangen. Die freiwillige Feuerwehr rückte aus, um den roten Peugeot zu löschen, den der Chauffeur auf der Kreuzung Camphauser Straße/Im Tierbachtal sofort abgestellt hatte. Als die Helfer an die Unglücksstelle kamen, schlugen Flammen bereits aus der Motorhaube. Die Feuerwehrleute löschten rasch, das ausgebrannte Wrack musste abgeschleppt werden. Der Mann aus Dudweiler, der am Steuer gesessen hatte, blieb unverletzt. Der Auslöser für das Feuer ist nach Angaben der Sulzbacher Polizei ein technischer Defekt. Gegen 21.15 Uhr war die Straße wieder frei. Allerdings wurde durch die Hitze der Asphalt beschädigt. Die Unfallstelle wurde deswegen mit Baken abgesperrt. In den nächsten Tagen soll der Straßenbelag repariert werden.