1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Feuerwehr löscht Brand in Dudweiler, drei Jugendliche verantwortlich

Feuer in Dudweiler : Drei Jugendliche für Brand in Lagerhalle verantwortlich

Ein Feuer hat eine knapp 400 Quadratmeter große Lagerhalle in der Ortsmitte von Dudweiler am Fetten Donnerstag schwer beschädigt. Nach Polizeiangaben waren drei spielende Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren für den Brand verantwortlich.

Das eingeschossige Gebäude wurde früher vom städtischen Bauhof genutzt. Nach Auskunft des Einsatzleiters der Feuerwehr brannten in dem ungenutzten Gebäude abgestellte Kartonagen. „Wir haben das Gebäude durchsucht und keine Menschen vorgefunden. Durch das Feuer entstand ein erheblicher Gebäudeschaden“, erklärte die Feuerwehr.

Wie die Polizei am späten Donnerstagabend mitteilte, hatten sich gegen Mittag ein 14-jähriger sowie zwei 12- und 13-jährige Jugendliche in dem Gebäude aufgehalten und dort gespielt. Dabei hatten sie sich aus herumliegendem Papier eine Art Fackel gebaut und diese entzündet. Das brennende Papier sei dann offenbar zu Boden gefallen, wodurch auch das Mobiliar in Brand geriet. Nach Polizeiangaben waren die Jugendlichen dann aus Angst aus dem Haus geflüchtet, hatten aber unmittelbar das Sekretariat der naheliegenden Gemeinschaftsschule informiert, von wo aus letztlich die Feuerwehr benachrichtigt wurde. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Die Halle grenzt unmittelbar an das Sportzentrum Dudweiler mit seiner Sporthalle und dem Dudo-Hallenbad. Sie war für die Einsatzkräfte schwer zu erreichen. Sie drangen über eine private Einfahrt in der St. Avolder Straße sowie über eine verwilderte Brücke am Sulzbach von der Sulzbachtalstraße am Dudoplatz her an den Einsatzort vor. Auf der Sulzbachtalstraße, Hauptverkehrsachse durch Dudweiler, kam es deshalb zu Verkehrsproblemen. 40 Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Dudweiler und Scheidt sowie der Saarbrücker Berufsfeuerwehr suchten sich mehrere Zugänge zum Gelände und löschten von beiden Seiten sowie über eine Drehleiter von  oben, um das Übergreifen der Flammen auf das Sportzentrum Dudweiler zu verhindern. Den Brand hatten sie nach etwa 20 Minuten unter Kontrolle.

Die Flammen hatten das Dach schon erfasst, was längere Nachlöscharbeiten mit sich brachte. Der Einsatz dauerte knapp zwei Stunden.

Den Geruch nach verbrannten Kartonagen konnte man in weiten Teilen der Ortsmitte Dudweilers riechen, die Rauchsäule war weithin sichtbar. Von dem starken Rauch ging nach Feuerwehr-Angaben keine Gefahr  aus.

Die Halle wurde völlig zerstört und kann nach Information der Feuerwehr nicht mehr genutzt werden. Möglicherweise bestehe sogar Einsturzgefahr.