Feuerwehr entdeckt verschmorte Kabel im Stromkreislauf

Feuerwehr entdeckt verschmorte Kabel im Stromkreislauf

Am Montagmittag wurde die Saarbrücker Berufsfeuerwehr nach Dudweiler gerufen. Denn in einem zweigeschossigen Wohnhaus hatten die Bewohner einen seltsamen Geruch wahrgenommen. Die Leute vermuteten, dass irgendwo im Haus Gas ausgetreten war. Sofort wurden Einheiten der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass es sich nicht um den Geruch von Gas sondern um Rauch handelte. Dieser hatte sich bereits in einigen Zimmern des Gebäudes ausgebreitet. Kurze Zeit später war dann klar, dass es sich um einen Schmorbrand in der Elektroverteilung im Erdgeschoss des zweigeschossigen Gebäudes handelte.

Um den Brandherd genau zu lokalisieren, gingen die Einsatzkräfte unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera vor und mussten dazu auch Teile der Zwischendecke und der Wand öffnen. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde der Rauch mit einem Hochleistungslüfter aus dem Gebäude gedrückt. Das teilte die Feuerwehr mit.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr Saarbrücken, die Freiwillige Feuerwehr des Löschbezirks Dudweiler , Rettungsdienst und Polizei .