1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Feierliche Oscar-Verleihung in Kaltnaggisch

Feierliche Oscar-Verleihung in Kaltnaggisch

Kostümsitzung des Gardisten-Corps mit akrobatischen Glanzleistungen und bitterbösen Witzen.

Wer glaubt, dass der Oscar nur in Los Angeles und nur an Hollywood-Stars verliehen wird, der war nicht bei der Kostümsitzung des Kaltnaggischer Gardisten-Corps 2000 am vergangenen Samstag. Dort konnte man nicht nur Hollywood-Stars beispielsweise aus "Starwars" oder "Fluch der Karibik" unter den verbootzten Gästen bewundern, sondern erlebte auch eine echte Oscar-Verleihung. Denn die Juniorengarde überraschte nach ihrem tollen Tanz mit einer Oscar-Statue ihre Trainerin und Präsidentin des KGC, Irene Thiel-Gräber, und sagte damit "Danke" für die zurückliegenden Monate der Vorbereitung.

Aber auch die vielen anderen Aktiven auf der Bühne waren bestens auf die Sitzung vorbereitet, und so boten die KGC-Narren ihren Gästen in der ausverkauften TuS-Halle in Herrensohr eine unterhaltsame Show. Werner Jungfleisch führte als Major de Plaisir gut gelaunt durch das fünfstündige Programm. "Wir lieben, leben und fördern unsere Traditionen und unser Brauchtum", so Jungfleisch, "deshalb gibt es diese drei Eckpfeiler auch in unserer Sitzung - Tanz, gesprochenes Wort und Gesang."

"KGC in Action" heißt das diesjährige Motto und rund achtzig Akteure boten mit einem wahren Feuerwerk an Darbietungen "Action pur". Mit der neu gegründeten Mini-Schautanzgruppe zeigten die drei- bis sechsjährigen Tanzmäuse als Schlümpfe ihr Können und erhielten zum Dank jedes eine Tüte süßer Gummi-Schlümpfe. Der KGC hat eine Menge Nachwuchs auf der Bühne, und so sank der Major de Plaisir immer wieder auf die Knie, um in Augenhöhe mit den kleinen Tänzerinnen zu sein.

Richtig voll wurde es auf der Bühne dann mit 19 Tänzerinnen bei Saarlands größter Majorettengruppe. Nach dem Tanz der Junioren begeisterten mit leuchtenden Stäben die Majoretts das Publikum im abgedunkelten Saal bei einer rasanten Lichtershow.

Mit Willi Thielen betrat ein Urgestein der saarländischen Faasenacht die Bühne und sorgte mit seinem Vortrag als Schwiegervater in spe für Lacher, während er sein Leid über zukünftige Schwiegersöhne klagte. Bauchredner Herzkönig (Walter Koenig) strapazierte zusätzlich mit seiner rotzfrechen Puppe, der Maus Juanita, die Bauchmuskeln des Publikums. Diese hatte es faustdick hinter den Mäuseohren und riss eine Zote nach der anderen. "In jedem Mann steckt etwas Gutes, und wenn es ein Messer ist", flachste sie und erzählte von einer angeblichen Kreuzfahrt. "Ja, vom Neunkircher Kreuz bis zum Saarbrücker Kreuz" sei sie gefahren. Aber Herzkönig lässt nicht nur Puppen sprechen und singen, sondern auch Gäste aus dem Publikum. Durch Drücken der Hände sollten zwei von ihnen, die er zu sich auf die Bühne geholt hatte, Lippenbewegungen machen, während er ihnen die Worte in den Mund legte. Das Publikum bog sich vor Lachen. Schließlich verwandelte sich die Bühne in ein Massagestudio, in dem die Masseurinnen "Susi und Vroni", ganz zum Vergnügen der Gäste, zwei Herren auf der Liege "bearbeiteten". Während dessen tauschten sie sich über ihre Männergeschichten aus. Susis Angetrauter war nämlich in den Wechseljahren, hatte seine Frau "gewechselt" und war zu "Schantall-Schackeline" gezogen. Da gab es eine Menge zu lästern.

Mariechen Natalie Gräber zeigte eine akrobatische Topleistung und erntete dafür Riesenapplaus. "Nicht umsonst hat sie bei der Saarlandmeisterschaft den fünften Platz belegt", verkündete Werner Jungfleisch stolz. Eine Augenweide waren auch die anderen Mariechen und die zahlreichen Tanzgruppen mit ausgefeilten Choreografien und farbenfrohen Kostümen. "Einfach eine geile Stimmung hier bei den Gardisten. Sie wissen, wie Faasenacht gefeiert wird", fand ein als Kapitän verboozter Besucher beim Tanz der Gardisten mit dem Mariechen Inola Paulus. Mit Karnevalshits und kräftigem Rock brachten die Konsorten, die Hofsänger und die Schlagersängerin Fatma Kar die Halle zum Kochen und sorgten für ausgelassene Partystimmung. So wurde geschunkelt und das Tanzbein geschwungen. Nicht ohne Grund wird es im nächsten Jahr zwei Sitzungstermine geben, denn die Nachfrage nach Karten war riesig. Dann heißt es wieder "Kaltnaggisch - gudd druff!"

Zum Thema:

Die KGC-AKTEURE auf einen Blick Moderation und verantwortlich für das Programm: Werner Jungfleisch; Gestaltung: Hans-Peter Kirchen und Dieter Gräber; Gesang: Werner Jungfleisch, Die Konsorten, Tequila Sunrise Band, Fatma Kar, Kaltnaggischer Hofsänger; Wortbeiträge: Willi Thielen, "Susi und Vroni" (Katja Gerhard und Claudia Winkler), Walter Koenig; Tanz: Jugendgarde, Juniorengarde, Ü 15 Garde, Mini-Schautanzgruppe, Junioren, -Schautanzgruppe, Aktive Schautanzgruppe, Majorettes, Dreamgirls, Dreamboys, Gardisten; Mariechen: Jasmin Wolf, Marie Jungbluth, Natalie Gräber, Inola Paulus.