1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

FDP fordert die Sanierung des Lehrschwimmbeckens

FDP fordert die Sanierung des Lehrschwimmbeckens

Die Freien Demokraten fordern die Saarbrücker Verwaltung dazu auf, sich im Rahmen der vom Land angekündigten Finanzierungshilfen für kommunale Bäder umgehend um Geld zur Sanierung des Lehrschwimmbeckens an der Dudweiler Albert-Schweitzer-Grundschule zu bemühen.

Im Saarbrücker Stadtrat, schreibt die Partei, habe man sich in den letzten Haushaltssitzungen immer wieder für eine Sanierung des Lehrschwimmbeckens eingesetzt. "Es ist elementare Aufgabe unserer Stadt dafür zu sorgen, dass Kinder und Vereine ausreichend die Möglichkeit haben, Schwimmen zu lernen und zu lehren. Es ist eine Schande, dass die Sanierung des Dudweiler Lehrschwimmbecken im Rathaus weniger Bedeutung hat als neue Fantasien über einen Tunnel", erklärt der Ortsvorsitzende der FDP Dudweiler und Stadtrat Tobias Raab.

Das Bäderkonzept des Innenministeriums geht zwar nach Ansicht der FDP-Stadtratsfraktion nicht weit genug. "Dennoch und gerade deswegen müssen sich die Verwaltung und die Oberbürgermeisterin jetzt politisch darum kümmern, dass Fördergelder für das Dudweiler Lehrschwimmbecken eingeplant werden. Die vielen betroffenen Kinder und die unter der Schließung des Beckens leidenden Vereine hätten es verdient, dass aus den zehn Millionen Euro, die das Land angekündigt hatte, auch ein Teil zur Sanierung ihres Lehrschwimmbeckens verwendet wird. Die Oberbürgermeisterin muss daher umgehend tätig werden", betont Raab.