1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Dudweiler SPD nominiert Kandidatin für BM-Amt

Schwarz-Nachfolge : Die SPD setzt auf Kubitzek-Pelka

Almut Kubitzek-Pelka, Vorsitzende der SPD Jägersfreude, ist die Kandidatin der Genossen im Stadtbezirk für das Amt der Bezirksbürgermeisterin bei der Kommunalwahl 2019. Das hat der SPD-Bezirksverband beschlossen, wie es in einer Pressemitteilung der Partei weiter heißt.

„Dudweiler ist ein Stadtbezirk mit großartiger Tradition und großem Potenzial für die Zukunft. Es ist daher nicht nur eine Ehre, sondern auch eine Freude, mich für die vielen unterschiedlichen Menschen in Dudweiler einzusetzen“, sagte Kubitzek-Pelka nach ihrer Wahl.

Der amtierende Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz, SPD, der im nächsten Jahr für den Saarbrücker Stadtrat kandidiert, unterstützt Kubitzek-Pelka: „Almut ist eine kluge und starke Frau mit einem großen Gerechtigkeitssinn und Sinn für Tradition. Sie wird eine sehr gute Bezirksbürgermeisterin sein.“

Neben der Benennung von Kubitzek-Pelka wurde ein neuer Vorstand im Bezirksverband der Sozialdemokraten gewählt. Neuer Vorsitzender ist Jörg Sämann, Fraktionsvorsitzender der SPD im Dudweiler Bezirksrat. Als Stellvertreter wurden Almut Kubitzek-Pelka, Janusz Ehrlich, Vorsitzender der SPD Scheidt, und Leon Rohrer von den Dudweiler Jusos gewählt. Frank Hartwich von der SPD Herrensohr wurde als Kassierer bestätigt. Neuer Schriftführer ist Kai Wessela, ebenfalls Jungsozialist aus Dudweiler. Sein Stellvertreter ist Martin Kerz. Beisitzer des neu gewählten Vorstands sind Mark Fey, Gudrun Puffay-Burgemeister, Ludwig Schmitz und Sylvia Schuhe, teilt die SPD weiter mit.