1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Drei Polizeieinsätze in Dudweiler wegen betrunkenem Randalierer

Randalierer in Hochhaus in Dudweiler : Betrunkener 40-Jähriger sorgt für drei Polizeieinsätze und verletzt einen Beamten

Bewohner eines Hochhauses auf der Dudweiler Grühlingshöhe mussten am Samstagabend dreimal die Polizei rufen, um sich über einen randalierenden Nachbarn zu beschweren.

Ganze drei Einsätze wegen einer einzigen Person hatte die Polizei Sulzbach am Samstagabend. Alle drei führten die Beamten in ein Mehrparteienanwesen auf der Grühlingshöhe in Saarbrücken-Dudweiler. Ab 19 Uhr meldeten Nachbarn zweimal einen in dem Haus wohnenden 40-jährigen Mann, der betrunken im Hausflur des Anwesens randalierte.

Bei dem ersten Einsatz der Polizei ermahnten die Beamten den 40-Jährigen zur Ruhe, beim zweiten drohten sie ihm laut Pressemitteilung mit einer Gewahrsamnahme im Falle weiterer Störungen.

Gegen 22 Uhr ging dann der dritte Notruf bei der Polizei ein: Nachbarn meldeten, dass der Mann nun versuche, gewaltsam in einer Nachbarwohnung einzudringen. Die Polizei musste den Mann daraufhin in Gewahrsam nehmen. Der 40-Jährige leistete dabei laut Polizei allerdings „erheblichen Widerstand“. So versuchte er mehrfach gezielt, Beamte mit Kopfstößen zu verletzen und beleidigte die Einsatzkräfte durchgehend. Außerdem schlug er seinen Kopf gewaltsam gegen einen geparkten Streifenwagen - dieser blieb unbeschädigt. Bis zu sechs Beamte waren stellenweise notwendig, um den Mann zu fixieren - auch bei der durch einen Arzt durchgeführten Blutentnahme.

Einer der Beamten verletzte sich bei den Widerstandshandlungen am Handgelenk und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der 40-jährige Randalierer musste sich in Polizeigewahrsam ausnüchtern - ihn erwarten nun einige Strafanzeigen.