| 20:09 Uhr

Grubenwehrkameraden
Diese Kameraden haben viel vor

Jägersfreude. Zur Generalversammlung hatte vor Kurzem die Grubenwehrkameradschaft Jägersfreude eingeladen. Dabei standen vor allem die Neuwahlen an, wie der Vorsitzende Ludwig Schmitz erklärt. Er wurde in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist weiterhin Rudi Klee, der musikalische Leiter bleibt Hans-Peter Weiland. Kassierer Edgar Höfer und die Beisitzer Reinfried Heylmann und Siegfried Krämer komplettieren den Vorstand.

Zur Generalversammlung hatte vor Kurzem die Grubenwehrkameradschaft Jägersfreude eingeladen. Dabei standen vor allem die Neuwahlen an, wie der Vorsitzende Ludwig Schmitz erklärt. Er wurde in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist weiterhin Rudi Klee, der musikalische Leiter bleibt Hans-Peter Weiland. Kassierer Edgar Höfer und die Beisitzer Reinfried Heylmann und Siegfried Krämer komplettieren den Vorstand.


Zu einem der Highlights im umfangreichen Programm des Vereins im vergangenen Jahr zählt Schmitz den Empfang in der Staatskanzlei und die Fahrt in den Landtag, wo sich die Mitglieder die Ausstellung „Das Erbe on Tour“ anschauten. Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme am Lyonerfest und ein Trip nach Püttlingen. Derzeit habe der Verein rund 40 Mitglieder, davon ist knapp die Hälfte aktiv.

„In diesem Jahr haben wir mit rund 20 Auftritten ebenfalls wieder ein umfangreiches Programm“, sagt der Vorsitzende. So steht beispielsweise am 29. Mai die Vereinsfahrt nach St. Avold an. Am 23. Juni lädt man wieder zum Bergmannsfest auf das ehemalige Grubengelände ein, wobei sehr wahrscheinlich auch die oben genannte Ausstellung zu sehen sein wird. Am 29. September nimmt man am Lyonerfest teil. Großes Augenmerk liegt in diesem Jahr natürlich auf der 300-Jahr-Feier von Jägersfreude. Am 29. Juli ist die Teilnahme am Umzug durch den Dudweiler Ortsteil schon fest eingeplant.



(bo)