1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Die Löwen gewinnen auch das vierte Stadtderby

Die Löwen gewinnen auch das vierte Stadtderby

In der Handball-Saarlandliga ist die HSG TVA/ATSV Saarbrücken das Maß der Dinge. Zumindest im Stadtverband Saarbrücken. Das zeigte der Sieg bei Abstiegskandidat Dudweiler deutlich.

Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken bleibt in dieser Saison innerhalb der Landeshauptstadt ungeschlagen. Nach den beiden Siegen gegen den HCS Saarbrücken und dem Hinspielerfolg gegen die HSG Dudweiler /Fischbach gewannen die "Löwen" auch in Dudweiler und holten somit ihren vierten Derbysieg. Die Partie endete mit 19:23 (9:11). Die Mannschaft von Trainer Andreas Birk ist damit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr vom fünften Platz der Handball-Saarlandliga zu verdrängen. "Wir haben eine super Saison gespielt. 32 Punkte hat der Verein in der Saarlandliga noch nicht geschafft. Alle vier Derbys zu gewinnen und unter den ersten fünf Mannschaften zu stehen, ist natürlich ein toller Erfolg für uns", freute sich Birk.

Auf der Gegenseite war Michael Keller, Vorsitzender der HSG Dudweiler enttäuscht: "Heute war es wegen der lokalen Rivalität und der Tabellensituation gleich doppelt wichtig für uns. Wir sind auch hochmotiviert in die Partie gegangen, aber in der Schlussphase haben wir total die Konzentration verloren und nicht mehr getroffen."

In der ersten Halbzeit begegneten sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe. Im zweiten Durchgang drehten die Gäste jedoch auf und erspielten sich bis zur 45. Minute einen Fünf-Tore-Vorsprung (13:18). Dudweiler stemmte sich noch einmal mit aller Kraft gegen die Niederlage und verkürzte auf 18:19. In den letzten sieben Minuten schafften es die "Wikinger " allerdings nicht mehr, das gegnerische Tor zu treffen, sodass Saarbrücken entscheidend davon ziehen konnte. Für Dudweiler trafen Cedric Maurer und Marco Schuler jeweils sechs Mal, Maurice Kopp und Eric Werle waren für Saarbrücken jeweils fünf mal erfolgreich.

Durch die Niederlage rutschte Dudweiler auf den vorletzten Platz der Saarlandliga zurück. Sollte aus der Oberliga keine saarländische Mannschaft absteigen, hat Dudweiler den Klassenverbleib wegen der Abmeldung des Ligakonkurrenten TV Kirkel (wir berichteten) dennoch geschafft. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel zu Hause gegen die HG Saarlouis II (Samstag, 19.30 Uhr) könnte die HSG den Ligaverbleib aber auch noch sportlich bewerkstelligen.