Die doppelte Fünf ist das überragende Motiv

Die doppelte Fünf ist das überragende Motiv

Fünfmal elf Jahre alt wird der Dudweiler Carnevalclub. Eine solche Schnapszahl muss natürlich gefeiert werden. Das taten denn auch die Mitglieder des DCC mit ihren Gästen und machten schon mal Lust auf die närrische Zeit.

Es hat ein bisschen was von Captains Dinner auf dem Traumschiff, als der Dudweiler Carnevalclub in der Heimstatt des Rotes Kreuz sein Jubiläum fünf Mal elf Jahre feiert. Da bringen die begeisterten Karnevalisten ihre Jubiläums-Torte in den abgedunkelten Saal. Licht können sie jetzt nicht gebrauchen, denn der Zierrat der Zuckerbäckerei versprüht funkelnden Feuerzauber. Das war am Samstag mit vielen Gästen. Lange hält die Leckerei aber nicht. "Die werden wir jetzt gleich gemeinsam vernichten", so DCC-Präsident Franz Kurt, kaum dass die letzte Wunderkerze der Torte verglüht war.

Hoher Besuch ist zur Jubiläumsfeier nach Dudweiler gekommen. Auch VSK-Regionalvertreter (Verband Saarländischer Karnevalsvereine) Achim Pitz, der ja aus Dudweiler stammt und obendrein Präsident des Festkommitees Dudweiler Faasenacht (FDF) ist. "Wir haben auch einen Kuchen dabei, den ich eben noch gebacken habe", flunkert er. Denn beim mitgebrachten Kuchen handelt es sich um eine weitere Torte, welcher der kühle Kofferraum des Transportfahrzeugs in den vergangenen Minuten besser bekommen ist, als die von Pitz genannte heiße Backröhre. DCC-Präsident Kurt verkündet für die weitere Torte kurz darauf das gleiche Schicksal, das der ersten widerfahren ist.

Der neue VSK-Präsident Hans-Werner Strauß ist ebenfalls da: "Mit unserer Urkunde wollen wir danke sagen, dass Ihr unser Brauchtum lebt - als lebendiger Verein, der stark ins Stadtgeschehen eingebunden ist." Strauß' Vor-Vorgänger Horst Wagner, inzwischen VSK-Ehrenpräsident und Ehrenmitglied des Bundesverbandes (BDK), ist beim DCC auch präsent. Mit im DRK-Heim auch Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz (SPD ) und Kommunalpolitikerin Gabriele Ungers (Linke), beide werden im Laufe des Abends in den Ehrenrat des DCC aufgenommen.

Ihre Jubiläums-Orden bringen die Karnevalisten zu Hauf unters närrische Volk. Das führt das Dudweiler Kinderprinzenpaar Sandro I. und Laura II. an. Sie gratulieren natürlich ebenfalls zum Jubiläum. Die übrigen Dudweiler Karnevalsvereine haben ihre Vertreter geschickt, weiter sind Delegationen der "Mir sin do" aus Burbach und der Daaler aus Neunkirchen da. Und noch eine Tollität mit historischem Hintergrund: Nassauer-Präsidentin Rita Baer hat die neue Figur des Nassauer-Hofstaates mitgebracht: ihre Tochter, die das Fechinger Gänsegretel darstellt und, wie das historische Original auf den Vornamen Katharina hört. Als Nachname steht aber Neutzling statt Kest.

Beim Jubiläums-Orden selbst ist die doppelte Fünf das bestimmende Motiv. Die bestimmende Farbe ist - typisch für den DCC - selbstverständlich Rot. Entworfen hat das edle Ehrenzeichen Präsidenten-Gattin Carmen Kurt-Nagel.

Und gesungen wird auch noch: Zu Beginn gemeinsam "Oh, wie ist das schön" und "Happy Birthday", später närrisches Liedgut mit den Saarsittichen Angela Wachs und Armin Dissieux. Närrisches Jubiläum feiern in der laufenden Session auch einzelne DCC-Mitglieder. Die erste Elf machen Timo Schneider, Michael Hermann und Christina Wunn voll, drei Mal elf feiern Rita und Tanja Malcharek.