Die Blechhammer-Kerb kann kommen

Jägersfreude · Schon seit Jahren ist die Jägersfreuder Kirmes eines der beliebtesten Feste in Dudweiler und Umgebung. Auch in diesem Jahr werden viele Besucher erwartet.

Die Plakate hängen schon seit Tagen in allen Geschäften. Sie weisen auf eines der größten Volksfeste in unserer Region hin: "De Blechhammer", so heißt Jägersfreude im Volksmund, feiert mal wieder. Von Freitag, 24., bis Dienstag, 28. Juli, steigt auf dem Festplatz an der St. Johanner Straße die Jägersfreuder Kirmes. Veranstalter des Spektakels ist der Ortsinteressenverein (OIV) Jägersfreude . "Die Verträge sind gemacht. Alle Beteiligten haben zugesagt. Die Kerb kann kommen", erklärt der 1. Vorsitzende Markus Schwarz. Fünf Tage lang geht es auf dem Festplatz an der St. Johanner Straße rund. Dort stehen die Fahrgeschäfte, Losbuden und Verkaufswagen sowie das große Festzelt. Erstmals schwingt dort der neue Zeltwirt Michael Wolf das Zepter. Der 46-Jährige hat das Wirtepaar Elke und Dirk Hoppstädter abgelöst. Die beiden hatten 15 Jahre das Zelt am Ende des Platzes an der St. Johanner Straße betrieben.

Auch in diesem Jahr gibt es dort an allen fünf Festtagen wieder ein buntes und attraktives Programm. Das ist eine der Punkte, welche die Kerb "offem Blechhammer" so besonders macht. Eine anderer ist das Engagement der Jägersfreuder Kirwebuwe. An allen Tagen der Kirb sind sie im Einsatz. Die Männer nehmen sich für das Volksfest extra Urlaub. Ihr Kirwespruch "Wämm iss die Kirb?", wird wieder überall im Ort zu hören sein.

Am Freitag, 24. Juli, eröffnen sie die Kirb und am Dienstag, 28. Juli, begraben sie dann das Volksfest. Und sie sind auch beim Kirmesumzug am Samstag dabei. Womit wir bei einer weiteren Besonderheit wären. Der Zug startet diesmal bereits um 14 Uhr, eine Stunde früher als im vergangenen Jahr. Die Zugteilnehmer marschieren durch die Hauptstraße zur Sellostraße, den Kirchweg und die Hammerstraße zum Festplatz. Unterwegs stellen die Buwe und ihre Määde an den Gaststätten die Kirmessträuße auf. Viele bunte Gruppen sind mit unterwegs.

Die Kerb in Jägersfreude gibt es seit 67 Jahren. "Und so lange kommt Dörks-Eispalast schon", freut sich der OIV-Vorsitzende und verrät, dass auch in diesem Jahr wieder einer der größten Autoscooter Deutschlands da ist. Das Festprogramm im Zelt beginnt am Freitagabend um 18 Uhr mit dem "Warm up". Nach der offiziellen Eröffnung des Volksfestes gegen 19 Uhr tritt die Partyband "DaVinci" auf. Höhepunkt im Festprogramm am Samstag ist nach der Blechhammer-Hüttengaudi der Auftritt von Willi Herren. Den 40-jährigen Stimmungssänger kennen sicherlich viele als "Olli" Klatt aus der ARD-Serie Lindenstraße. Ein weiterer Höhepunkt des Zeltprogramms ist der Comedy-Abend am Sonntag ab 19 Uhr. Da garantieren unter anderem Schorsch Seitz , Fidelius sowie Jääb und Jolanda beste Unterhaltung. Zuvor ist im Zelt der Familiennachmittag mit der Awo Jägersfreude . Musikalisch begleiten Tom und Sue Lehmann das Ganze.

Nach dem Montags-Frühschoppen, ab 10.30 Uhr, mit dem beliebten Kirmessingen, unter anderem mit der Grubenwehrkameradschaft, tritt Sängerin Fatma Kar auf. Ab 18 Uhr laden die DJs Lampenfieber zur After-Show-Party ein. Am Dienstag ist ab 14 Uhr Familientag mit ermäßigten Preisen. "Die Kirb wird begrab", heißt es ab 18 Uhr. Um 20 Uhr werden die Preise der Tombola verlost. Die Gewinne müssen direkt abgeholt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort