1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Leserbriefe: Dank an die Ehrenamtler

Leserbriefe : Dank an die Ehrenamtler

Besuchsdienst

Vielleicht liegt es an mir, dass ich zum ersten Mal bewusst wahrgenommen habe, dass es diesen Besuchsdienst der evangelische Kirche in Dudweiler seit nunmehr zwanzig Jahren gibt. Altersjubilare der Kirchengemeinde zu besuchen, ihnen zum Geburtstag zu gratulieren, mit ihnen ein wenig zu plaudern oder ihnen einfach nur zuzuhören,  ist eine wunderbare Aufgabe. Und da gibt es tatsächlich 14 engagierte Mitbürger, die durch ihr Engagement eine soziale Verantwortung übernehmen, die von herausragender Bedeutung ist. Menschliches Zusammenleben, ohne diesen warmherzigen Einsatz für die Mitmenschen, wäre um vieles ärmer. Ich jedenfalls verneige mich vor diesen verantwortungsbereiten Damen und Herren mit hohem Respekt und eben so hoher Achtung und Anerkennung. Dank an Michèle Hartmann für diesen einfühlsamen Beitrag.

Mit Befremden muss ich die Berichterstattung zur Bürgerinitiative in Dudweiler lesen. Die Initiatorin Jenny Dietrich fehlte nicht einfach, sie hatte einen Elternabend kurzfristig zu besuchen. Dazu sollte die Saarbrücker Zeitung nicht gegen die Gruppe derart nachtreten, sondern die eigene Fehleinschätzung zugeben. Ist die Form der Berichterstattung vielleicht mit dem Grund, dass Mirko Welsch früher in der AfD war, zu erklären? Und warum erfahren wir nicht, dass dieser Zusammenschluss auch von den Grünen im Bezirksrat mit unterstützt wird? Für mich ist zumindest klar: Eine solche Bürgerinitiative ist überfallig. Und es darf bezweifelt werden, ob die Stadtverwaltung auf dem Rotenbühl oder am Triller so lange weggeschaut hätte. Denn Dudweiler interessiert Charlotte Britz nicht wirklich. Sonst würde hier Vieles anders aussehen.