1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Böller künden vom 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins

Böller künden vom 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins

Herrensohr. Es gibt Freundschaften, die halten eine gewisse Zeit. Es gibt aber auch Freundschaften, die halten ein Leben. So auch jetzt wieder zu erleben beim Fest zum hundertjährigen Bestehen des Schützenvereins Hubertus Herrensohr. Viele Schützenfreunde kamen zum idyllisch gelegenen Schützenhaus oberhalb der katholischen Kirche

Herrensohr. Es gibt Freundschaften, die halten eine gewisse Zeit. Es gibt aber auch Freundschaften, die halten ein Leben. So auch jetzt wieder zu erleben beim Fest zum hundertjährigen Bestehen des Schützenvereins Hubertus Herrensohr. Viele Schützenfreunde kamen zum idyllisch gelegenen Schützenhaus oberhalb der katholischen Kirche. Nach dem Fahneneinmarsch befreundeter Vereine konnte der Hubertus-Vorsitzende Wolfram Schmelzer unter den Ehrengästen auch Bezirksbürgermeister Walter Rodermann (der einen Scheck eingepackt hatte) und die Vorsitzende des Schützenkreis acht Saaarbrücken-Ost, Ursula Marzlin, begrüßen. Sie hob die Kameradschaft und den Zusammenhalt des Vereins hervor, der mit 182 Mitgliedern der größte im Kreis ist. Und sie erinnerte an die vielen Erfolge, die Schützen des Jubiläumsvereins bei Kreis-, Landes- und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahrzehnten verbuchen konnten. Der Verein verfüge über eine der modernsten und schönsten Schießanlagen im Saarland, worauf man besonders stolz sein könne - zumal man nach zwei Weltkriegen immer wieder von vorne mit dem Aufbau beginnen musste. Nach den Grußworten von Landesschatzmeister Bernd Ecken, der für den Schützenverband Saar gratulierte, kürte die Kreisvorsitzende Marzlin die Sieger des Kreiskönigsschießens. Neuer Kreisschützenkönig wurde Karl Hechler von Freischütz Sulzbach mit einem 34-er Teiler, die Ritter sind Cathy Gräber und Gerda Klein (beide von 1857 Dudweiler). Erstmals wurde auch ein Senioren-Königshaus ermittelt. Sieger wurde hier Hans Wolfanger aus Dudweiler, der mit einem 4-er Teiler den besten Schuss des Wettbewerbes ins Ziel brachte. Heinz Schätzel und Hans Marian vom gleichen Verein kamen hier auf die weiteren Plätze. Der Jubuläumsverein hatte aber auch ein Bürger-Preisschießen veranstaltet, an dem sich fast 100 Schützen beteiligten. Den besten Treffer landete beim Kleinkaliberschießen auf die 50-Meter-Distanz Tina Wiesen, die hierfür einen Reise-Gutschein über 250 Euro mit nach Hause nehmen konnte. Die weiteren Preise gingen an Franz Wendling und Heinz Jacobus. Das Festprogramm wurde musikalisch umrahmt vom Männerchor 1882 Herrensohr unter Leitung von Franz Birkelbach, die befreundeten Vereine aus der Region mit der Kanonenmannschaft aus Dudweiler an der Spitze verkündeten lautstark mit Böllern das besondere Ereignis. Das THW aus Sulzbach verköstigte die Besucher. Der Spielmannszug "Frei Weg" Dudweiler unter Leitung von Manfred Busche und die Herrensohrer Sänger waren weiter für die musikalische Begleitung zuständig. th