1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Baustellenbegehung für alle Bürger

Baustellenbegehung für alle Bürger

Viele Menschen zeigen Interesse am Umbau der Kirche St. Bonifatius. Aus diesem Grund soll es eine öffentliche Führung durch die Baustelle geben. Dazu lädt die Kirchengemeinde im Spätherbst herzlich ein.

Gewaltige Fortschritte macht offenkundig die Umgestaltung der katholischen Kirche St. Bonifatius in Dudweiler-Süd. Sie wird bekanntermaßen zum Kindergarten umgebaut, inklusive Multifunktionsraum für die Gläubigen. ,,Unsere Baumaßnahme hat ein optisch eindrucksvolles nächstes Stadium erreicht", informierte Pastor René Unkelbach gestern die Öffentlichkeit über das, was gerade geschieht.

Just am Abend zuvor hatte die SZ aus purer Neugier die Baustelle aufgesucht - und mächtig gestaunt. Beide Seitenwände sind herausgebrochen, schwere Baumaschinen haben sich positioniert. Im Gespräch mit Bettina Berwanger, Chefin der St. Wendeler Berwanger Architektur GmbH, erfährt man Näheres: Im ersten Bauabschnitt laufen die Vorbereitungsmaßnahmen zum Umbau des denkmalgeschützten Gotteshauses. Nach dem beidseitigen Entfernen des alten Mauerwerks - die Fenster bleiben natürlich erhalten - entsteht gerade im Innern eines von zwei Treppenhäusern, die ins künftige Obergeschoss führen werden. Nächste Woche werden 18 Lichtkuppeln in die Decke der Kirche eingebaut. Von der Fundamentierung kriegt der aufmerksame Beobachter weniger mit, sie spielt sich eher im Verborgenen ab.

Bettina Berwanger erzählt auch, dass das Interesse der Bevölkerung am weiteren Fortgang der Arbeiten sehr groß sei. Viele Menschen kommen die Robert-Koch-Straße entlang und schauen zu, wie der neue Kindergarten ganz allmählich Gestalt annimmt.

Allerdings macht sich die Kirchengemeinde auch ein wenig Sorgen ob es gesteigerten Interesses. Die Bürgerinnen und Bürger , so Pastor René Unkelbach, könnten sich gerne ein Bild machen von dem, was hier geschieht, sie sollten aber bitteschön immer hinter der Absperrung bleiben. Die Verletzungsgefahr wegen laufender Boden- und Dacharbeiten sei groß. Weil aber die Kirchengemeinde Verständnis zeigt für die Anteilnahme der Bevölkerung an der Baumaßnahme, soll es im Spätherbst, nach Beendigung des ersten Bauabschnitts, eine öffentliche Führung im Gotteshaus geben. Der genaue Termin der Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.

Die Profanierung (Entweihung) von St. Bonifatius fand im Dezember vergangenen Jahres statt. Und im Juli war der 1. Spatenstich mit Vertretern aus Politik und Kirche, mit Handwerkern und Architektin. Mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen hießen die Kleinen der beiden angejahrten katholischen Kindergärten in Dudweiler die vielen Gäste willkommen und versprühten schon mal Zukunftsfreude. Wenn alles glatt geht und sich keine unvermuteten Überraschungen auftun, werden die Jungen und Mädchen schon im Oktober kommenden Jahres ins topmoderne neue Gemäuer einziehen.